EURO/USD

Eröffnet von ChartRudi im Board Forex - Der Platz für den Devisenhändler

C EURUSD 6/19
0,00 $ 01.01.01 ±0,00 $ -
Seitenlänge102030
Seite 1 von 1376123452304606909201150
#13759: 21.02.2019 10:46 nicco
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
Der Momentumindikator sieht schwach aus.
Der USD Index steigt + 0,17 %
#13758: 18.02.2019 14:22 nicco
Absicherung der USD-Anleihen über Buxl Short
#13757: 12.02.2019 13:44 nicco
Fast die Differenz

Euro Buxl Futures - März 2019 185,38 -1,10 -0,59%
US 30-Jahre T-Bond Futures - März 2019145,89 -0,63 -0,43%

EUR/USD - Euro US Dollar 1,1294 +0,0019 +0,17%
#13756: 12.02.2019 13:19 stairwaytoheaven
Wird langsam eng .........
You need coolin', baby, I'm not foolin',
#13755: 07.02.2019 00:09 nicco
Zuli, die Konjunktur ist in der Eurozone schwach. Die US-Konjunktur ist vergleichsweise robust. Die Differenz wird wieder größer und stützt den USD.

Citi US Economic Surprise Index 19.0 +2.0 points
Citi Eurozone Economic Surprise Index -74.4 -2.9 points
http://hedgefundmgr.blogspot.com/
#13754: 06.02.2019 23:57 Zuli
@nicco (#13753)

Italien ist derzeit noch kein Thema, da sie von der EZB noch den Freifahrtschein ohne Beschränkungen der anderen Mitglieder nutzen können. Wird wahrscheinlich erst zum Frühsommer hin wieder ein größeres relevantes Thema werden. Und dann geht es auch früher oder später den ganzen Zombiebanken an den Kragen.

Thema mittelfristig könnte eher sein, dass die Zinserwartungshaltungen für die USA aber auch für Europa wieder einer Neubewertung bedürfen, weil die Fed nicht einfach die Zinsen senken wird, was sich in den letzten Tagen so manche Marktmitglieder erträumt haben. Weiterhin sollte die Brexit-Entscheidung bis zum Mai gefallen sein. Und neben Trump gibt es natürlich auch noch paar andere Randthemen.



Kommentare meinerseits stellen keinerlei Analysen dar, die irgendwelche Kauf- oder Verkaufs-
Empfehlungen beinhalten! Äußere lediglich meine persönliche Meinung.


"Der Bau von Luftschlössern kostet nichts, aber ihre Zerstörung ist sehr teuer." Francois Mauriac

Die Krise hat (noch) nichts gelöst...Cut, Print or Default !? In Europa wird es Schuldenschnitte geben.

Die große Gezeitenwende steht an und es heißt in den Jahren sein Vermögen zu schützen, und das gilt für sämtliche Investments, Weltwirtschaft, Gesellschaftsordnung und Geldpolitik. P.S. Erste markante Einschnitte wird man ab 2017 sehen und diese werden nicht die letzten sein und uns mindestens bis 2021 begleiten.

Die Herausforderung ist es, in der Veränderung erfolgreich zu sein :rolleyes:
#13753: 06.02.2019 23:49 nicco
Italien belastet den Euro. Kein Wachstum und hohe Verschuldung.

Wochenchart
#13752: 30.01.2019 10:13 nicco
Zurzeit kann ich das Währungsrisiko meiner USD Anleihen mit Gold und Silber besser absichern als mit dem BuFu.
#13751: 30.01.2019 09:35 truckerj
@nicco (#13747)
Dürfte im Prinzip richtig sein.

Für "erstes" Oben ist der Bufu reif.
Wie das aber immer so ist: Erste Welle.
Richtig "fertig", im Sinne neuen Abwärtstrends, ist auch dann nichts. Weitere Anläufe hoch mit neuen Highs muss man dann sehen.

Eventuell bewahrheitet sich der Anstieg, den @Zuli bei @Sharkzone drüben sieht; korrigiert der Bufu so langsam kurzfristig, wobei er dafür reif ist, könnte EUR/USD nochmal anziehen.
Denke weiterhin an GD200 bei etwa 1,16.
Spätestens dort sollte es ihn, mit der zweiten Welle beim Bufu, zerreißen.

Mein Thread:
http://www.tradesignalonline.com/forum/thread.aspx?id=26830

Tippen Sie den DAX
#13750: 30.01.2019 08:11 stairwaytoheaven
@nicco (#13747)

Ok, Bund bei mir auch fertig, darf aber nicht oben raus.........
You need coolin', baby, I'm not foolin',
Seite 1 von 1376123452304606909201150