Gegen Summertime Madness hilft Vonovia?!

Eröffnet von brotaufstrich im Board Aktien Deutschland - Im Fokus der technischen Analyse

VONOVIA SE NA O.N.
51,24 € 17:38 -0,58 € -1,12%
Seitenlänge102030
Seite 1 von 41234
#39: 09.05.2021 09:47 brotaufstrich
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
Und auf Tagesbasis ein Inverter Hammer; ein schwaches Bild einses Frühlingserahnen.

Müsste sich gegen Gap und Monsterkerze stellen. Ein Rücklauf an deren Boden könnte möglich sein. Maximal 50 %. = ca. 54.

Vom Bild her aber ein fallenfes Messer und es sollten sich Alternativen auftun.

Sollte sich ein Trend entwickeln immer noch Zeit. Oder auch nicht.
Vielleicht liegt sie anderen besser in der Hand.
Und es ist die Straßenbahn ins Glück. :rolleyes:
#38: 09.05.2021 08:58 brotaufstrich
Was wann fertig ist, mag der Autor wissen, ich nicht.

Charttechnisch wäre auf Wochensicht gerade noch mal die Welt in Ordnung.
Teil 1
#37: 08.05.2021 21:36 nicco
"Schluß"
Noch ein Zitat aus dem Rohmert Immobilienreport

Wohninvestments sind reiner Wechsel auf Zukunftswertsteigerungen Rendite rechnet Investments nicht (PDF)

Seite 12, Auszug

Ja aber diese Wohnungen vermietenden Aktiengesellschaften verdienen sich doch eine goldene Nase, wird der eine oder andere jetzt vielleicht einwenden. Da nehmen wir doch mal den Marktführer Vonovia als Beispiel, rechnet unser Statistiker vor. Der verfügt laut Jahresabschluss im Geschäftsbericht 2020 auf Seite 144 über Immobilien im Wert von 58 Milliar-den Euro. Darauf kassiert er drei Milliarden Euro Miete (Seite 142), das sind brutto gut 5%. Diese Einnahmen gehen aber fast komplett für Material- (1,49 Milliarden) und Personalaufwand (0,59), Abschreibungen (0,09), sonstige Aufwendungen (0,2) und Zinsen (0,41) drauf.
Und warum verdient der Laden dann so gut?
Weil die den Wert ihrer Objekte um 3,7 Milliarden Euro nach oben geschrieben haben. Das ist der berühmte Wertzuwachs, das Manna der Vermieter. Das ganze Vermietergeschäft ist praktisch eine Spekulation auf Wertsteigerungen, ansonsten macht das alles wenig Sinn. Auf dieses Geschäftsmodell haben die Vermieter seit der Finanzkrise 2009 in Deutschland rund eine Billion Euro für neue Wohnungen gesetzt und dies Jahr für Jahr mehr.
#36: 08.05.2021 17:25 brotaufstrich
Man kann so viel Hirnschmalz verwenden und Aktien "durchanslysieren". Man halte sich besser an Trends, Charts und Chancen. Wenn sich eine Opportunismus auftut.
Schluß
:)
#35: 07.05.2021 11:21 nicco
Das obere Gap wurde geschlossen, aber es gibt noch zwei weitere Gaps.
#34: 07.05.2021 08:22 brotaufstrich
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
Die Umsätze.
Die große lange Berichtskerze fand unter leicht erhöhten Umsätzen statt.
Der nächste Tag brachte den inverted hammer.
Naseweise Spekulanten wurden früh zurückgepfiffen.
Charttechnisch durchaus ideal, da die Kerze innerhalb der Vortageskerze lag
und als Folgekerze durchaus okay war.
Gestern zogen die Umsätze sehr deutlich an.
Sie sind direkt vergleichbar mit den Umsätzen des letzten Verfalls am 19. März.
Das ist beachtlich.

Charttechnisch wurde die Unterstützung mit einem Gap nach unten pulverisiert.
Idealer kann ein Shortprogramm überhaupt nicht anfangen.

Ungünstig ist das Sentiment. Dax am ATH und positiver Indikation.
Hornhaut bezüglich Inflation oder zumindest steigender Renditen bei den Anleihen müssten mittlerweile als eingepreist gelten.

Ungünstig auch die Indikatorenlage.
Bollinger sogar schon extremst überzogen; ebenso RSI und Stochastik.
Allein der MACD zieht seine Bahnen, was in heißen Shortphasen zum Geschäft gehört.

Bliebe das Rätselraten, woher die konsequente Vehemenz und aus welcher Ecke diese Shortattacke eigentlich kommt
und warum die Aktie Null Widerstandsvitamine hat.
Nicht auszuschließen, dass mit belanglosem Geplänkel schamhaft die Überverkauftsituation sich aufgelöst,
um anschließend konsequent den Trend fortzusetzen.
Ebenso möglich, dass die Shorties nachsetzen und den Sack so richtig zumachen.

Die Aktie befindet sich in einem intakten beschleunigtem Abwärtstrend.
#33: 06.05.2021 18:23 brotaufstrich
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
Danke. Ich werd später darüber nachdenken.

Beim Radeln/Einkaufen habe ich mir überlegt, was Vonovia eigentlich bietet.
Sie gehen schon nach Skandinavien. Das kann auf der einen Seite als Expansion deklariert werden.
Auf der anderen Seite sind die Preise für den Erwerb von Wohnungen hierzulande wahrscheinlich eine Sünde.

Ob zurecht oder nicht, Vonovia wird wie die DWN in eine Schmuddelkiste gesteckt.
Die Bewegung Mietenstopp ist auch bundesweit verankert,
Die öffentlich-Rechtlichen stehen gerne bereit, wenn da irgendwas gedreht werden soll.
Wie die Mietervereine.
Nicht einfach.
Also Bauen. Das ist Aktion am High und very teuer.
Klar, die Mieten werden steigen, die Dividenden ausgeschüttet - aber wo ist die Fantasie?

In den Hartzzeiten da gab es die Berliner Bruchbuden tatsächlich fürn Appel und n´Ei.
Meine Anlage und das Bruderhaus next Querstraße wurden für 500 000 von der überforderten Erbengemeinschaft übernommen.
Also ca. 2x 42 Wohneinheiten. Mit Rumänen saniert.

Diese Zeiten sind over.Du musst wahrscheinlich schon ein Fond sein, Geld einsammeln mit warmen Worten
und dann groß n´Wohnblock hochzehen.
Das Ziehen in der Wasserstadt Spandau hat ja überhaupt kein Ende.
Da er auf meiner Berlin-Kopenhagen-Route liegt, komm ich regelmäßig vorbei.
Schwer vorstellbar, dass das Vonovia hinkriegt.

So schön die Bilanzen auch aussehen, hat Vonovia tatsächlich das Kapital,um im Haifischbecken Wohnungsbau mitzumischen?
#32: 06.05.2021 15:03 nicco
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
Wenn das Verkaufssignal vom Momentumindikator von einer fallenden ADL-Linie bestätigt wird, dann steigt die Wahrscheinlichkeit für eine Trendwende deutlich an. Ich habe die ADL-Linie mit einer Durchschnittslinie ergänzt. Fällt die ADL-Linie unter diese Linie, dann wird die Trendwende noch einmal bestätigt.

Informationen aus dem Lexikon von TS
Accumulation Distribution Line (ADL)
#31: 06.05.2021 14:46 brotaufstrich
Und wie liest du die Accumulation Distribution.
Keine Ahnung, welche Einsichten man gewinnt.
Gruß
#30: 06.05.2021 14:22 nicco
"Never fight" the trend...

Verkaufssignal sowohl auf Wochen- als auch auf Monatsbasis
Seite 1 von 41234