Was macht eigentlich...?

Eröffnet von Bullle im Board Allgemein

In der ereignisarmen Zeit (VDAX im Minimum) fragen sich viele, besonders die "Oldies" unter uns, was einige Ehemalige von TI, TSO so machen. Viele kannte man gar nicht persönlich, aber irgendwie kannte man sich doch schon, zumal gerade in den Anfangsjahren noch mehr Privates von sich gegeben wurde. Leider weilen einige auch schon nicht mehr unter uns...
Wer also irgendwelche Infos von den gesuchten hat, bitte posten.
Jeder, den das interessiert, kann mitmachen, das Forum soll leben.
Seitenlänge102030
Seite 1 von 41234
#37: 27.06.2019 20:35 rob99
Ist super zur Orientierung im Markt... aber jeder hat sein Ding...
#36: 27.06.2019 20:32 SharkbeBack
@oops (#33)

Die Mutzenbacher ist wohl beim alten Beuys zur Schule gegangen :laugh: :laugh:
#35: 27.06.2019 20:29 SharkbeBack
@rob99 (#29)
Mit dieser Regenbogenmalerei läßt sich kein Geld verdienen :laugh: :laugh:
#34: 27.06.2019 20:20 Bullle
Hab den hier:
#33: 27.06.2019 20:16 oops
@Mim (#17)
von Mutzmoni (jedenfalls daruter bei mir gespeichert)
liebe Grüße :)

...................................................................................................................................................

Wenn Wörter ihre Bedeutung verlieren, verlieren die Menschen ihre Freiheit.
Konfuzius

Konzentration und Geduld weisen den Weg
buddhistische Weisheit
#32: 27.06.2019 20:13 oops
@rob99 (#29)
geöffnet sieht man`s gut :)

darf ich auch ? ;)
seit ich sternlos bin sind fast alle Mielewscharts beim Teufel.... ;)
...................................................................................................................................................

Wenn Wörter ihre Bedeutung verlieren, verlieren die Menschen ihre Freiheit.
Konfuzius

Konzentration und Geduld weisen den Weg
buddhistische Weisheit
#31: 27.06.2019 19:38 rob99
Funktioniert noch immer....
#30: 27.06.2019 19:37 Bullle
@rob99 (#29)
Na wenn das nicht ein echter Mielew ist...
#29: 27.06.2019 19:32 rob99
????
#28: 02.06.2019 04:54 Zuli
@Bullle (#19)

@Mim (#17)

Mielew, der große Meister der Regenbogen- und Envelopes-Charts, ist schon seit ca. 15 Jahren tod. Ich kenne hier eigentlich nur noch einen User, der die Technik bis heute fortgeführt hat. Ab und an sieht man natürlich auch bei paar anderen noch paar alte mielew-charts. Ist aber inzwischen höchst selten geworden und ist ein technischer Ansatz, der inzwischen nicht mehr groß bekannt bzw. "in" ist.

Die gute alte Moni ist glaube damals auch den starken Reglementierungen des Seitenbetreibers zum Opfer gefallen, wie viele andere auch, die als Freigeister damals ein großes Problem damit hatten. Könnte zu dem Thema auch eine endlose Liste präsentieren. Das war damals eine Haltung, die ich mehr als verstehen konnte und jeder freiheitsliebender und zeitkritischer User mit eigenen Gedanken, Meinungen und Vorstellungen hatte in den Jahren ähnliches erlebt. Auf einmal gab es einen strukturellen Wandel und man hatte fühlen müssen, dass man als große Community doch nur eine kleine Nummer war und so gut wie nichts zählte...das könnten viele nicht tolerieren und haben sich deshalb verständlicherweise abgewendet. Warum sollte man sich das auch als langjähriger Trader antun!? War deshalb auch nur konsequent und hat ihr wahrscheinlich viel Zeit und anderes erspart. Die gewonnene Zeit konnte sie somit wahrscheinlich auch viel mehr ihren Enkeln und anderem Schönen widmen. :)

Viele Schätze und Know-how ist damals auch verloren gegangen, da viele User ihre ganzen Posts gelöscht hatten...



Kommentare meinerseits stellen keinerlei Analysen dar, die irgendwelche Kauf- oder Verkaufs-
Empfehlungen beinhalten! Äußere lediglich meine persönliche Meinung.


"Der Bau von Luftschlössern kostet nichts, aber ihre Zerstörung ist sehr teuer." Francois Mauriac

Die Krise hat (noch) nichts gelöst...Cut, Print or Default !? In Europa wird es Schuldenschnitte geben.

Die große Gezeitenwende steht an und es heißt in den Jahren sein Vermögen zu schützen, und das gilt für sämtliche Investments, Weltwirtschaft, Gesellschaftsordnung und Geldpolitik. P.S. Erste markante Einschnitte wird man ab 2017 sehen und diese werden nicht die letzten sein und uns mindestens bis 2021 begleiten.

Die Herausforderung ist es, in der Veränderung erfolgreich zu sein :rolleyes:
Seite 1 von 41234