Gold ist Gold ist Gold ist Gold ist nur Gold

Eröffnet von fatline im Board Rohstoffe - Edelmetalle, Softs, Energie, Öl

PHLX Gold/Silver Sector Index
0,000 01.01.01 ±0,000 -
Seitenlänge102030
Seite 1 von 260123454090130170220
#2592: 27.02.2020 19:39 Eurojet
@Starlet_I (#2585)

"außerdem rate ich Dir sich bei "MW II" eifrig zu beteiligen."

Warum das denn??
#2591: 31.01.2020 10:28 Bubblebutt
Derzeit überbieten sich alle wieder mal mit Gold Long-Zielen.

Ich sehe im Q2 eher eine Konsolidierung aufgrund wahrscheinlich noch einmal deutlich anziehender Kurse am Aktienmarkt.

Einschätzungen dazu?
#2590: 25.01.2020 23:06 Bubblebutt
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
@Starlet_I (#2589)

Na ja, in meiner Welt kann ich Gold schon mit KOs handeln.

Allerdings mit niedrigen Hebeln und nicht intraday.

Ausser Rollen und unterschiedlichen Investitionsquoten bin ich in Gold seit Oktober 2018 permanent Long.

Ich stelle leider immer wieder fest, dass man hier leicht aneinander vorbei redet aufgrund völlig unterschiedlicher Zeitebene/Frequenz im Handel.
#2589: 25.01.2020 22:58 Starlet_I
#2587

die stops liegen noch viel enger, aber je nach CRV,

mit Knockouts kannste Gold gar nicht handeln weil der Emittent in der Nacht keine Preise stellt, bei meinen Brokern jedenfalls nicht, und die Goldpreise auch in der Nacht viel Bewegung zeigen können,

Knockoutpreise waren nur zum Gewinn/Verlustvergleichen gedacht.

deswegen #2569,
---
hi kinsley, my friend,
#2588: 25.01.2020 22:47 Bubblebutt
@Starlet_I (#2581)

Und was meinst Du eigentlich mit

"Gold ist anstrengend weil nachts wichtige Bewegungen stattfinden, alles nur Theorie hier von mir"

Soll das jetzt heißen, dass Du Gold gar nicht handelst?

Und falls Du Gold mit deinen hohen Hebeln handelst, bleibst Du dann über Nacht drin???

mfg
#2587: 25.01.2020 22:24 Bubblebutt
@Starlet_I (#2585)

Du verwechselst Fragen mit Feststellungen.

Ich war lediglich überrascht, dass Du mit KOs zwischen 1,- und 1,50 argumentierst, also 10,- bis 15,- bis zum Totalverlust?

Bei Hebeln von etwa 100 bis 150 wäre schon eine Standard-Internetverbindung ein hohes Risiko.

Also entweder bist Du ein sehr guter und erfahrener Trader und/oder Du kannst auch hohe prozentuale Verluste verkraften?

Ich kann/will das nicht. Ist aber kein Grund gleich verschnupft zu reagieren.
#2586: 25.01.2020 22:21 kinsey
Vom Verfasser oder vom Besitzer der Diskussion gelöscht.
#2585: 25.01.2020 21:26 Starlet_I
@Bubblebutt (#2584)

Deine besten Beiträge hier im Forum waren die Beileidsbekundungen drüben bei Sharkzone 8,

ausserdem rate ich Dir sich bei "MW II" eifrig zu beteiligen.

Du bist für mich kein Diskussionspartner, weil du mir Feststellungen vor die Füsse wirfst.
#2584: 24.01.2020 13:45 Bubblebutt
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
@Starlet_I (#2583)

Du hast von KOs mit Preis 1,50 geschrieben, Anzahl 1000.

Bei Preisen von 1,50 hast Du einen Hebel von ca. 100.

Wie kannst Du Dein Risiko managen bei einem KO mit Basis aktuell etwa im 1540er Bereich???

Da ist der Totalverlust doch fast jeden Tag vorprogrammiert. Braucht nur einen Kurssprung von 15$.
#2583: 24.01.2020 13:38 Starlet_I
nicht hundert KOs sondern tausend, @#2582

Du darfst mir gerne etwas vormachen auf andere Art und Weise,

aber unterstelle mir nicht, kein vernünftiges Risikomanagement zu haben.
Seite 1 von 260123454090130170220