DAX-Handel nach fundamentalen Kriterien auf Basis des Monatsschlusskurses

Eröffnet von fritzr im Board Handelssysteme und Handelsmethoden

Hier sollen fundamentale Kriterien abseits der Charttechnik erörtert und beobachtet werden, nach denen ein lukrativer Handel im DAX möglich ist.
Um ein einfaches und übersichtliches Backtesting zu ermöglichen, darf nur zu jedem Monatsschlusskurs gehandelt werden.
Auch können Shortpositionen eingegangen werden.
Seitenlänge102030
Seite 1 von 71123454070
#706: 22.03.2019 10:44 fritzr
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
@fritzr (#703)
Voraussichtlich wird es zum Mai 2019 kein Verkaufsignal geben:
1) Zinspunkt bleibt,
2) €/$ Punkt bleibt höchstwahrscheinlich (aktuell 1,13 und 5/2018: 1,20776).
#705: 17.03.2019 18:31 fritzr
@fritzr (#702)
15. März 2019
Februar 2019 Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 1,5% gestiegen
Anstieg in der EU auf 1,6%

Die jährliche Inflationsrate im Euroraum lag im Februar 2019 bei 1,5%, gegenüber 1,4% im Januar 2019. Ein Jahr
zuvor hatte sie 1,1% betragen. Die jährliche Inflationsrate in der Europäischen Union lag im Februar 2019 bei
1,6%, gegenüber 1,5% im Januar 2019. Ein Jahr zuvor hatte sie 1,4% betragen. Diese Daten werden von
Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, veröffentlicht.
#704: 04.03.2019 13:32 Paeda
@fritzr (#703)

Ich wollte einfach mal Danke sagen für dieses Thread.
Ein Lob wird ja ansonsten viel zu selten ausgesprochen.
Ich schaue hier schon seit Jahren gerne rein. :-)
#703: 04.03.2019 10:23 fritzr
@fritzr (#680)
Gebert-Indikator auf Monatsschlusskursbasis zum 28.2.19 / 1.3.19

Nov-April? ja (Bemerkung: kurshistorisch Okt-April günstiger)
Euro-Zins zuletzt gesenkt? ja
€/$ unter Vorjahr? ja
Inflation unter Vorjahr? nein

Summe: 3 Ja -> "kaufen" (unverändert)

Direktinvestition als Follower von DAXMonat möglich.
#702: 22.02.2019 11:05 fritzr
@fritzr (#699)
22. Februar 2019
In dieser Pressemitteilung veröffentlicht Eurostat HVPI-Sonderaggregate, die anhand detaillierterer Eingabedaten erstellt
wurden. Zudem sind die Inflationsraten auf Basis von Daten berechnet, die eine methodische Änderung in Bezug auf den
Pauschalreisen-Index für Deutschland berücksichtigen. Diese Änderungen haben zu einer Revision der früher veröffentlichten
Daten geführt.
Weitere Informationen über die Änderung finden sich hier.

Januar 2019 Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 1,4% gesunken
Rückgang in der EU auf 1,5%

Die jährliche Inflationsrate im Euroraum lag im Januar 2019 bei 1,4%, gegenüber 1,5% in Dezember. Ein Jahr
zuvor hatte sie 1,3% betragen. Die jährliche Inflationsrate in der Europäischen Union lag im Januar 2019 bei
1,5%, gegenüber 1,6% im Dezember. Ein Jahr zuvor hatte sie 1,6% betragen. Diese Daten werden von Eurostat,
dem statistischen Amt der Europäischen Union, veröffentlicht.
#699: 17.01.2019 13:54 fritzr
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
@fritzr (#695)
17. Januar 2019
Mit der Veröffentlichung der Daten der HVPI-Schnellschätzung für Januar 2019 am 1. Februar 2019 wird Eurostat die Berechnung der Sonderaggregate anhand detaillierterer Eingabedaten verbessern und den überarbeiteten Pauschalreisen-Index für Deutschland berücksichtigen.
Entsprechend revidierte Vergangenheitsdaten werden mit der regulären Veröffentlichung für Januar 2019 am 22. Februar implementiert.

Dezember 2018 Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 1,6% gesunken
Rückgang in der EU auf 1,7%

Die jährliche Inflationsrate im Euroraum lag im Dezember 2018 bei 1,6%, gegenüber 1,9% im November. Ein Jahr
zuvor hatte sie 1,4% betragen. Die jährliche Inflationsrate in der Europäischen Union lag im Dezember 2018 bei
1,7%, gegenüber 2,0% im November. Ein Jahr zuvor hatte sie 1,7% betragen. Diese Daten werden von Eurostat,
dem statistischen Amt der Europäischen Union, veröffentlicht.
#698: 06.01.2019 01:04 epicuros
@fritzr (#697)

Das stimmt natürlich. Wenn der Gebert-Indikator auf den Dax um das DAXvsMDAX-System als Cash-Ersatz erweitert einen signifikanten Performancezuwachs ermöglicht, dann wäre allein das schon eine sinnvolle Modifikation.
Ob Gebert-Indikator besser beim Dax oder MDax performt, ist eine andere, wenngleich nicht uninteressante Frage.
#697: 27.12.2018 12:27 fritzr
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
@epicuros (#696)
Eine Variante wurde bisher noch nicht betrachtet: Gebert Indikator auf den DAX, jedoch mit DAXvsMDAX-System statt Cash bei Verkaufsignal. Dass hier eine Outperformance vorliegt, ist aber mE trivial.

Epicuros, wenn ich mich recht erinnere, ging es dir doch ursprünglich um einen Cash-Ersatz bei Verkaufsignal. Dafür ist DAXvsMDAX doch eine gute Möglichkeit, oder?
Seite 1 von 71123454070