MT's Pferdescanner

Eröffnet von Armin Tonn im Board Handelssysteme mit Equilla

Seitenlänge102030
Seite 1 von 512345
#46: 07.10.2009 09:47 boersenpeter
So, ich hab mal wieder was geändert:
1. Ich habe in den Inputs etwas geändert - was allerdings dem User wurscht sein dürfte
2. Der Timeframe des jeweiligen , genutzten Charts wird automatisch erkannt. Das ist hilfreich, wenn man mit den Alarmen arbeitet.
3. Ein paar Skriptstellen sind, aus Performancegründen, ausgedünnt.

Wer von den bisherigen Usern das Update will, dem sende ich es kostenfrei zu.
DJEURSTOXX50_C1
Viele Grüße

Peter
:-)
#45: 20.07.2008 11:51 boersenpeter
Sorry - Leute, dass ich es noch nicht geschickt hab, aber nu ist mir doch noch was aufgefallen, wo ich noch eben rumfummeln muß.
Aber das wird heute noch. :-)

Viele Grüße

Peter
:-)
#44: 19.07.2008 15:05 boersenpeter
Achso - nochwas:

Ich frag mal, da ein User neulich nach den von mir verwendeten Einstellungen im Scanner und im Chart gefragt hat:
Wer möchte, dem schicke ich einen fertigen Arbeitsbereich mit seiner Version zu. Allerdings wäre ich Euch, wegen des Aufwandes, sehr verbunden, wenn mir jeder mitteilen möchte, ob das für ihn sinnvoll ist, oder nicht.
ich warte Eure Rückmeldungen auf diese Frage ab und verschicke die Version dann nach Erhalt der Rückmeldung.

Viele Grüße

Peter
:-)
#43: 19.07.2008 14:56 boersenpeter
So, es gibt endlich mal wieder was Neues.

1. Ich habe die 123´s etwas gefiltert. Ihr müßt es halt mal eine Weile testen. Ich finde es ganz gut so. Es werden nicht mehr soviele angezeigt - dafür aber, meiner Meinung nach, die Sinnvolleren.
2. Es gibt ein paar kosmetische Änderungen. Z.B. Kann man sich über "Show_P2_Price" die Preise dieser Punkte im Chart anzeigen lassen oder wieder ausblenden.
FDAX_endlos
Das Gleiche gilt für die jetzt in Peterhäkchen umbenannten Kursrücksetzer. Hier heißt der Parameter in den Inputs: "Show_Ph_Price"
FDAX_endlos
3. Die Ph´s werden auch ein wenig anders berechnet - aber das ist eher hintergründig.

Außerdem gibt es, als Ergänzung einen kleinen Range-indikator, den ich für Spoon gebastelt habe. :-)
Über den Input "Rangelen" steuert man die MINDEST-Baranzahl, die an eine Range geknüpft sind.
FDAX_endlos
Ich sende Euch die Version an diesem We zu und würde mich über entsprechendes Feedback freuen.

So long.

Viele Grüße

Peter
:-)
#42: 03.07.2008 08:32 boersenpeter
Der Ordnung halber:

Aus markenschutztechnischen Gründen werde ich den Thread umbenennen.
Er wird in Zukunft MTRoss PatternScanner heißen.

Eine neue Version wirds diese Woche noch geben.

Viele Grüße

Peter
:-)
#41: 14.05.2008 10:01 boersenpeter
Ein klitzekleines Fehlerchen hab ich schonmal entdeckt. :D

Hier die geänderte Version
Neuer Arbeitsbereich 8
Viele Grüße

Peter
:-)
#40: 14.05.2008 08:57 boersenpeter
Ich habe ein paar Änderungen bezüglich der Haken vorgenommen.
Die Haken mußten schneller wieder deaktiviert werden - jetzt werden sie regelkonform, sobald das high oder Low eines Bars über- oder unterschritten wird, aus der Liste entfernt.

Außerdem habe ich, zu Testzwecken, eine Variable, die die Anzahl der Bars, seit Entstehen des RH´s ausgibt, eingefügt.
Man benötigt keine neue Spalte - sie wird in der gleichen Spalte wie der RH mit ausgegeben.
Das sieht dann so aus:

Externes Bild - Anklicken zum Anzeigen

Hier ein Arbeitsbereich mit einer Testversion, die bis Ende des Monats läuft.
Registrierte User bedienen sich übergangsweise bitte auch dieser Version. Ich mache grad noch an ein paar weiteren Features rum und sende Euch ein Update, wenn alles läuft.
Neuer Arbeitsbereich 5
Viele Grüße

Peter
:-)
#39: 09.05.2008 07:26 boersenpeter
An TS: Posting 37 beinhaltet einen Error, der aufgrund von ein paar Sternchen ausgelöst wurde ??!!!
Ich habe es nochmal gepostet, ohne Sternchen. Merkwürdigerweise kann ich den Beitrag nicht löschen.
Vielleicht könntet Ihr das machen, damit er nicht doppelt erscheint.

@all
Richtig ist Beitrag 38, weil in 37 durch den Error etwas fehlt.

Viele Grüße

Peter
:-)
#38: 09.05.2008 07:24 boersenpeter
So, ich glaube, nachdem Userseitig bereits die eine oder andere Frage auftauchte, ist es an der Zeit, mal wieder eine Auffrischung der Anleitung zum Steuern des Scanners zu posten.

Externes Bild - Anklicken zum Anzeigen

-ONOFF : bedarf , glaube ich, keiner Erklärung
-showvali... : ist für die User, die eine Version mit Laufzeitbegrenzung haben. Aktieviert man das, sieht man im Chart, wie lange die Version gültig ist.
- showpoints: Zeigt die erkannten rel. Highs und Lows an

Nun kommt die 123-Rubrik
- MinFormBars: Mindestbaranzahl , aus der die Formation bestehen muß
- Maxbarsafer3: Ist die maximale Anzahl an Bars, vom entstehen des P3 bis zum Bruch durch P2 (lt. Ross sind 8 erlaubt - ich habe standartmäßig 12 draus gemacht)
- Endpoint: Ein wichtiger Punkt. Hier kann man auswählen, ob zum beenden, also Fehlschlagen oder Aufheben einer Formation, der P1 als Grenzwert oder der P3 genommen werden soll.

- Select123: Könnte ich eigentlich weglassen, weil die Einstellung "Combi" wohl die sinnvollste ist. Ansonsten gibt es noch "all" oder "onlycomplete".
- Trendfilter: Lassen wir mal außen vor. Das muß ich noch was besseres basteln
- Trendcalc: Dito
- Diff_123Short und Diff123Long: Das ist der Abstand der Textbezeichnung vom Low oder High
- TX_Sig: Auswahlmöglichkeit zwischen Symbol und Textdarstellung
- Show_trig_Symb: Zeigt die Brüche des P2 an
- showBreakline: Zeigt die P2-Grenzen an, solange die Formation gültig ist
- Color... : Farbauswahl der Linien

Die Haken
- Diff_Rh: Textabstand zum High oder low
- show_hooks: Aktiviert die Haken
- Hook_Tx_Sig: Auswahl, entweder Text oder Symboldarstellung

>>> Wichtig - SCANNER-Rubrik <<<
In der Chartansicht sollte hier alles auf "Nein" stehen.
Bei der Verwendung des Market-Scanners sollte man das Entsprechende, oder Alles auf "Ja" stellen.
>>Noch wichtiger: Wenn man das Programm im Scanner verwendet, dann bitte auch berücksichtigen, dass unter dem Input-Bereich die Spaltenauswahl ist. Hier bitte ALLES auf "unsichtbar" stellen, was nicht mit "SCAN..." anfängt.

Alarmrubrik
Die ersten 2 Punkte sind selbsterklärend.
- timeframe: Diese Auswahl dient der Übersichtlichkeit. Nehmen wir an, das Programm wird in mehreren Arbeitsbereichen, mit jeweils mehreren Charts in verschiedenen Zeiteinheiten verwendet. Dann kann man hier die jeweilige Zeiteinheit angeben und sieht nachher im Alarmfenster sofort, auf welchem Chart der Alarm ausgelöst wurde.

Viele Grüße

Peter
:-)
#37: 09.05.2008 07:22 boersenpeter
So, ich glaube, nachdem Userseitig bereits die eine oder andere Frage auftauchte, ist es an der Zeit, mal wieder eine Auffrischung der Anleitung zum Steuern des Scanners zu posten.

Externes Bild - Anklicken zum Anzeigen

-ONOFF : bedarf , glaube ich, keiner Erklärung
-showvali... : ist für die User, die eine Version mit Laufzeitbegrenzung haben. Aktieviert man das, sieht man im Chart, wie lange die Version gültig ist.
- showpoints: Zeigt die erkannten rel. Highs und Lows an

Nun kommt die 123-Rubrik
- MinFormBars: Mindestbaranzahl , aus der die Formation bestehen muß
- Maxbarsafer3: Ist die maximale Anzahl an Bars, vom entstehen des P3 bis zum Bruch durch P2 (lt. Ross sind 8 erlaubt - ich habe standartmäßig 12 draus gemacht)
- Endpoint: Ein wichtiger Punkt. Hier kann man auswählen, ob zum beenden, also Fehlschlagen oder Aufheben einer Formation, der P1 als Grenzwert oder der P3 genommen werden soll.

- Select123: Könnte ich eigentlich weglassen, weil die Einstellung "Combi" wohl die sinnvollste ist. Ansonsten gibt es noch "all" oder "onlycomplete".
- Trendfilter: Lassen wir mal außen vor. Das muß ich noch was besseres basteln
- Trendcalc: Dito
- Diff_123Short und Diff123Long: Das ist der Abstand der Textbezeichnung vom Low oder High
- TX_Sig: Auswahlmöglichkeit zwischen Symbol und Textdarstellung
- Show_trig_Symb: Zeigt die Brüche des P2 an
- showBreakline: Zeigt die P2-Grenzen an, solange die Formation gültig ist
- Color... : Farbauswahl der Linien

Die Haken
- Diff_Rh: Textabstand zum High oder low
- show_hooks: Aktiviert die Haken
- Hook_Tx_Sig: Auswahl, entweder Text oder SymboldarstellungInvalid Nesting Error
Alarmrubrik
Die ersten 2 Punkte sind selbsterklärend.
- timeframe: Diese Auswahl dient der Übersichtlichkeit. Nehmen wir an, das Programm wird in mehreren Arbeitsbereichen, mit jeweils mehreren Charts in verschiedenen Zeiteinheiten verwendet. Dann kann man hier die jeweilige Zeiteinheit angeben und sieht nachher im Alarmfenster sofort, auf welchem Chart der Alarm ausgelöst wurde.

Viele Grüße

Peter
:-)
Seite 1 von 512345