im www. aufgeschnappt - teil 2

Eröffnet von lotte im Board Allgemein

hier kann man interessante Beiträge, die im internet gefunden wurden, reinstellen.
alle sind herzlich eingeladen mitzuwirken

--- diskussionen bitte in: Diskussions-Thread führen ---



"ES WIRD KEINE GARANTIE FÜR DIE RICHTIGKEIT ÜBERNOMMEN"

ALLES WAS HIER NICHT REINGEHÖRT Z.B. STÄNKEREIEN, WIRD GELÖSCHT !!
Seitenlänge102030
Seite 1 von 3191234550110160210270
#3186: 26.05.2019 12:49 brotaufstrich
Heute ist Wahltag.

Wer wie was wo.

Es steht im Bestfall die Ruhe auf dem Spiel und ein bisschen Währung.

Der Rest ist Sandkasten.

https://boerse.ard.de/anlagestrategie/regionen/die-europawahl-politisches-risiko-finanzmaerkte100.html
#3185: 26.05.2019 11:56 brotaufstrich
Gegen die CDU

Die Republik geht youtube oder so :)

Jetzt auch hier

https://youtu.be/4Y1lZQsyuSQ
#3184: 19.05.2019 21:42 Starlet_I
AfD: Gauland und Weidel treffen FPÖ-Chef Strache in Wiener Hotel ...

https://www.merkur.de/politik/afd-gauland-und-weidel-treffen-fpoe-chef-strache-in-wiener-hotel-zr-8374064.html




mein lieber Mann, das ist vielleicht eine Truppe ...
#3183: 18.05.2019 22:52 kinsey
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
Hallo,
es geht in Deutschland auch noch "besser"

Es könnte doch auch heißen:

Was habt Ihr aus unserem Land gemacht?

https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/organisierte-verantwortungslosigkeit-was-berlin-laehmt/24332656.html?utm_source=pocket-newtab

Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen

Freundliche Grüße kinsey
#3182: 18.05.2019 22:15 kinsey
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
Hallo,

Wer glaubt noch an die "Rechtschaffenheit" der Großbanken????

Selbst der " auf Grund seiner Größe" nicht manipulabiere Devisenmarkt: wird extrem manipuliert.

Jahrelang manipulierten Top-Trader von Großbanken systematisch die globalen Wechselkurse. Den Chatrooms, in denen sie den Währungs-Schwindel koordinierten, gaben sie bezeichnende Namen:
Die EU rechnet nun mit dem "Klub der Banditen" ab.

Für die Trader und ihre Banken hatte es sich zunächst mächtig gelohnt. Obwohl sie direkte Konkurrenten waren, tauschten sie sich über ihre Bloomberg-Terminals aus: Sie teilten eigentlich geheime Informationen über Kundenaufträge, welche Währungen sie kaufen und verkaufen wollten und koordinierten ihr Timing. So manipulierten sie über Jahre die wichtigsten Wechselkurse der Welt zum eigenen Vorteil - und zockten ihre Kunden ab. "Essex Express 'n the Jimmy" nannte die Truppe ihren Chatroom in Anlehnung an ihre Kennenlern-Geschichte.

Die EU hat die beteiligten Banken - Citigroup, JPMorgan, Barclays, Royal Bank of Scotland (RBS) und Mitsubishi UFJ Financial Group (MUFG) - am Donnerstag zu einer Strafe von 1,07 Milliarden Euro verdonnert. Die Schweizer UBS kam als Kronzeuge in dem Verfahren ohne Geldbuße davon, weil sie die illegalen Absprachen als erste angezeigt hatte - so wie bereits im Verfahren um die Manipulation der Libor-Referenzzinsen.

Da ist zunächst der schiere Umfang des Betrugs: Die beiden illegalen Kartelle, die die EU nun aufgedeckt hat, liefen zwischen 2007 und 2013 und betrafen insgesamt elf Währungen: Euro, Pfund, Yen, Schweizer Franken, amerikanische, kanadische, neuseeländische und australische Dollar sowie dänische, schwedische und norwegische Krone - die laut Bank für Internationalen Zahlungsausgleich meistgehandelten Devisen der Welt. "Das Verhalten
Der Betrug funktionierte verlockend einfach: Jeden Tag um 16 Uhr werden beim Londoner "Fixing" die Wechselkurse festgesetzt, zu denen die meisten Kunden ihre Devisen dann bei ihren Banken eintauschen. Ein Dienstleister zeichnet dafür eine Minute lang die Preise auf, zu denen die Geldhäuser gerade Euro, Dollar, Yen und Franken handeln, und berechnet den Durchschnitt. Den verzerrten die Trader mit hohen Scheingeboten. Für die Eingeweihten in den Chatrooms öffnete sich täglich eine Minute lang eine geheime Goldader.

Laut "WSJ" läuft noch eine Untersuchung zum Handel von Devisenoptionen. Und im Dezember hat Brüssel eine weitere Ermittlung zum Handel mit Anleihen der Weltbank und anderer supranationaler und staatsnaher Institutionen eingeleitet.

Quelle:

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Banken-buessen-fuer-Chatrooms-der-Schande-article21031719.html

Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen

Freundliche Grüße kinsey
#3181: 14.05.2019 09:19 Meikel
Hi Kin,

es wird immer bekloppter !

Da bekommen noch Andere fürs Versagen Geld ;-)

Bayer ist im Eimer, unglaublich die Nummer, Vorstand kann abdanken
(08:42:54) Meikel: Gibt noch ne Prämie dazu



... traden ist 80% warten ...
... teilen lernen, weltweit ...


#3180: 13.05.2019 23:44 kinsey
Hallo,

warum werden die Vorstände bei dieser Entwicklung
fürstlich belohnt, und mit doppelt vergoldeten Handschlägen
verabschiedet?

Externes Bild - Anklicken zum Anzeigen

Externes Bild - Anklicken zum Anzeigen

Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen

Freundliche Grüße kinsey
#3179: 13.05.2019 23:24 kinsey
Hallo

Trotz Dauer-Krise
:
In der Deutschen Bank arbeiten 643 Millionäre
Die Deutsche Bank ist seit Jahren im Krisenmodus. Doch mehr als 600 Mitarbeiter des Geldhauses verdienen trotzdem prächtig, keine Bank in Europa leistet sich mehr Einkommensmillionäre.

Keine Bank in Europa beschäftigt so viele Millionäre wie die Deutsche Bank. Zu diesem Schluss kommt die französische Wirtschaftszeitung „Les Echos“, welche die Gehaltsstrukturen großer europäischer Finanzhäuser miteinander verglichen hat. In der Deutschen Bank arbeiteten demnach im vergangenen Jahr 643 Mitarbeiter, die mindestens 1 Million Euro brutto verdienten.

Das waren zwar knapp 9 Prozent weniger als im vergangenen Jahr, aber deutlich mehr als beim Zweitplazieren, der britischen Bank Barclays. Dort arbeiteten 2018 nur 542 Beschäftigte mit einem Millionengehalt. Die britisch-asiatische Bank HSBC rangiert auf dem dritten Platz.
Die Deutsche Bank bestätigte die Auswertung der Wirtschaftszeitung, die auf Veröffentlichungen in den Geschäftsberichten beruht. „Wir sind eine global arbeitende Bank. Wir müssen beispielsweise gegenüber den großen amerikanischen Investmentbanken attraktiv bleiben“, sagte eine Sprecherin der Bank.

Dies ist dann der Dank der Millioäre an die Aktionäre:

Externes Bild - Anklicken zum Anzeigen

Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen

Freundliche Grüße kinsey
#3178: 02.05.2019 22:52 kinsey
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
@kinsey (#3177)

Letzte Grafik stimmt nicht;
Renteneintritt für jemand, der 09.1953 geboren wurde,
ist jetzt! Also mit 65+7Monaten.
Die deutschen Rentner sind in Europa das "Schlußlicht"

Kehrseite der Rentenerhöhung 48.000 Senioren werden 2019 steuerpflichtig

Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen

Freundliche Grüße kinsey
#3177: 02.05.2019 22:44 kinsey
Hallo

OECD fordert höhere Renten-Altersgrenze in Deutschland

In Deutschland wird das Renteneintrittsalter derzeit schrittweise auf 67 erhöht, das geht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) noch nicht weit genug - sie fordert eine weitere Anhebung der Altersgrenze.

Externes Bild - Anklicken zum Anzeigen

Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen

Freundliche Grüße kinsey
Seite 1 von 3191234550110160210270