Trendbestimmung mittels CTI im Market Scanner

Eröffnet von nordie im Board Market Scanner mit Tradesignal Online Terminal

Seitenlänge102030
Seite 1 von 1
#6: 27.08.2011 16:09 gehabra
@nordie (#3)
thx
#5: 07.01.2005 00:00 Charty_muc
Der Beitrag passt nicht zur Diskussion. (Beitrag anzeigen)
#4: 17.12.2004 13:24 MirkoSch
@nordie (#3)
Mhhh da muss ich mal mit den Einstellung rumspielen, bisher psst das nicht so gut! Aber jeder Markt und jeder Timeframe bedarf seinen eigenen Einstellungen!

Schöne Grüsse MirkoSch
"An der Börse gewinnt am Schluss derjenige der drin bleibt wenn er richtig liegt und gleichzeitig schnell raus geht wenn er falsch liegt"
#3: 17.12.2004 13:10 nordie
@MirkoSch (#2)
siehe #1 "CTI als Oszillatordarstellung:"

stefan
#2: 17.12.2004 11:50 MirkoSch
Hallo Stefan,
hab mir den Code mal auf den Chart gezogen, leider habe ich noch Probleme, die Signale zu deuten!
Wo sind denn laut CTI die Seitwärtsphasen?


Schöne Grüsse MirkoSch
"An der Börse gewinnt am Schluss derjenige der drin bleibt wenn er richtig liegt und gleichzeitig schnell raus geht wenn er falsch liegt"
#1: 19.10.2004 21:25 nordie
Die Bestimmung des aktuellen Trends für eine größere Anzahl an Basistiteln ist eine wichtige Aufgabe, welche mit einem Market Scanner ohne Probleme durchgeführt werden kann. Man erhält so auf einfache Art und Weise Aufschluss über günstige Einstiegs- und Ausstiegszeitpunkte.

Der hier vorbereitete Market Scanner hilft bei der Erkennung des Trends durch Anwendung des CTI (Composite Trend Indikators). Der von Stefan 'nordie' Mohr entwickelte CTI besteht aus mehreren Indikatoren, welche alle ein Signal in der Form "Long / Short / Range" geben. Diese Signale werden durch den CTI zusammengezählt und als ein einziges Signal dargestellt. Dazu existieren Grenzenwerte, welche den Long-Bereich vom Range- und Short-Bereich abgrenzen. Diese Grenzwerte können dem CTI innerhalb des Market Scanners mitgegeben werden. Weiterhin können die notwendigen Parameter für die enthaltenen Indikatoren eingestellt werden.

In der aktuellen Version des CTI werden diese Indikatoren berücksichtigt:
  1. VIDYA
  2. Elder Ray
  3. NOTIS %V
  4. DMI
  5. VLX
  6. SMA
  7. KAMA
  8. RMI
  9. Linear Regression Slope
  10. AOS


Beispiel zur Nutzung mit Daten von: Reuters und tradesignal.com


Beispiel für die Textausgabe mit den Informationen über den CTI Wert, die Trendinformation sowie die aufgeschlüsselten LONG/SHORT/RANGE Werte des CTI. Diese Werte sind auch im obigen Beispiel erkennbar!
.GDAXI    	-2	RANGE	Long/Short/Range (3 30% / 5 50% / 2 20%)
ADSG.DE    	1	RANGE	Long/Short/Range (5 50% / 4 40% / 1 10%)
ALTG.DE    	-1	RANGE	Long/Short/Range (4 40% / 5 50% / 1 10%)
ALVG.DE    	-7	SHORT	Long/Short/Range (1 10% / 8 80% / 1 10%)
BASF.DE    	6	LONG	Long/Short/Range (8 80% / 2 20% / 0 0%)
BAYG.DE    	3	RANGE	Long/Short/Range (6 60% / 3 30% / 1 10%)
BMWG.DE    	-2	RANGE	Long/Short/Range (3 30% / 5 50% / 2 20%)
CBKG.DE    	1	RANGE	Long/Short/Range (5 50% / 4 40% / 1 10%)
CONG.DE    	-1	RANGE	Long/Short/Range (4 40% / 5 50% / 2 20%)
DB1Gn.DE    	-7	SHORT	Long/Short/Range (1 10% / 8 80% / 2 20%)
DBKGn.DE    	-3	RANGE	Long/Short/Range (3 30% / 6 60% / 1 10%)
DCXGn.DE    	-8	SHORT	Long/Short/Range (0 0% / 8 80% / 2 20%)
DPWGn.DE    	-6	SHORT	Long/Short/Range (1 10% / 7 70% / 2 20%)
DTEGn.DE    	-4	SHORT	Long/Short/Range (2 20% / 6 60% / 2 20%)
EONG.DE    	6	LONG	Long/Short/Range (8 80% / 2 20% / 0 0%)
FMEG.DE    	1	RANGE	Long/Short/Range (5 50% / 4 40% / 1 10%)
HNKG_p.DE    	0	RANGE	Long/Short/Range (4 40% / 4 40% / 2 20%)
HVMG.DE    	-2	RANGE	Long/Short/Range (4 40% / 6 60% / 0 0%)
IFXGn.DE    	-6	SHORT	Long/Short/Range (1 10% / 7 70% / 2 20%)
LHAG.DE    	3	RANGE	Long/Short/Range (6 60% / 3 30% / 2 20%)
LING.DE    	5	LONG	Long/Short/Range (7 70% / 2 20% / 1 10%)
MANG.DE    	-3	RANGE	Long/Short/Range (3 30% / 6 60% / 2 20%)
MEOG.DE    	-1	RANGE	Long/Short/Range (4 40% / 5 50% / 1 10%)
MUVGn.DE    	-9	SHORT	Long/Short/Range (1 10% / 10 100% / 0 0%)
RWEG.DE    	5	LONG	Long/Short/Range (7 70% / 2 20% / 1 10%)
SAPG.DE    	6	LONG	Long/Short/Range (8 80% / 2 20% / 0 0%)
SCHG.DE    	8	LONG	Long/Short/Range (9 90% / 1 10% / 0 0%)
SIEGn.DE    	-2	RANGE	Long/Short/Range (3 30% / 5 50% / 2 20%)
TKAG.DE    	-5	SHORT	Long/Short/Range (2 20% / 7 70% / 1 10%)
TUIG.DE    	7	LONG	Long/Short/Range (8 80% / 1 10% / 1 10%)
VOWG.DE    	8	LONG	Long/Short/Range (9 90% / 1 10% / 0 0%)


Beispiel für einen Chart, welcher direkt aus dem Market Scanner geöffnet wurde und den CTI als Flächendarstellung enthält:


Beispiel für einen Chart mit dem CTI als Oszillatordarstellung:


Sourcecode des Indikators "MScan CTI" welcher die Spalte u.a. "CTISig::AllTrades" und "CTIVal::AllTrades" im Marketscanner bereitstellt. Klicken Sie auf das Icon "SourceCode", um den Code zu sehen. Klicken Sie auf das Icon "MScan CTI", um den Indikator in TradeSignal enterprise zu importieren. Dann können Sie ihn in jedem beliebigen Market Scanner einsetzen.


Die beiden Funktionen "VLX_" und "LinRegSlope" werden für Berechnungen innerhalb des CTI benötigt. Diese bitte ebenfalls in Tradesignal Enterprise laden und abspeichern.


Stefan 'nordie' Mohr