So finden Sie Candlestick Chartformationen

Eröffnet von KlausWobbe im Board Market Scanner mit Tradesignal Online Terminal

Seitenlänge102030
Seite 1 von 3123
#26: 23.08.2009 00:15 AndiO1
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
@flyingdutchmen (#25)
@WalterO. (#24)

Vielen Dank für Eure Antworten, aber ich glaube ich habe meine Frage unglücklich formuliert. Ich kann das Handelssystem entsprechend Euren Vorschlägen anpassen:

1.
If (
ABS( Close - Open ) > ABS( Close[1] - Open[1] )
)
Then Begin
Buy ( "Pattern_Test_1" ) Next Bar on Open;
End;


2.
If (
ABS( Close - Open ) < ABS( Close[1] - Open[1] )
)
Then Begin
Buy ( "Pattern_Test_2" ) Next Bar on Open;
End;


Mir ging es nicht um die Handelssysteme an sich, sondern mir war nicht klar, wie zwei sich widersprechende Handelssysteme beide zur selben Aussage im Feld Position (sowohl Scanner als auch Watchliste) kommen können. Ich hatte erwartet, daß wenn eines der Handelssysteme als Position Long anzeigt, das andere automatisch auf Flat steht. Ich habe inzwischen herausgefunden, warum dies so ist:

Im Eigenschaftsmenü des Scanners bzw. der Watchliste steht standardmäßig unter 'Anzahl Daten' die Zahl 4. Wenn innerhalb dieser 4 Bars die entsprechende Bedingung mindestens einmal zutrifft wird als Position Long angezeigt. Beispielsweise kann das Handelssystem 1 Long sein , weil die entsprechende Bedingung für die ersten beiden Bars zutrifft, während das 2. Handelssystem Long ist wegen dem 2 und 3. Bar.

Nun aber zu meiner immer noch verbliebenen Frage:

Das Ergebnis der Bedingungen sind immer Abends zum Handelsschluss bekannt. Um eine Order entsprechend Buy Next Bar on Open zu plazieren, möchte ich wissen, auf welchen Assets das Handelssystem am nächten Morgen einen Kauf signalisieren wird. Wie kann ich das herausfinden ????

Vielen Dank schon im voraus.
#25: 22.08.2009 17:26 flyingdutchmen
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
@AndiO1 (#23)

deine viele hackchen machen die sache nicht einfacher, die abfrage
If Close[1] - Open[1] > Close[2] - Open[2]
reicht vollig aus, warum machst du danz ganze eigentlich ein tag
ruckgangig mit die displacements?

deine abrage Close[1]-Open[1] kan zu einer negatives ergebniss
fuhren wenn das gestriges close hoher war wie das open, ist es
so erwunscht den ok; wenn nicht den ABS(C[1]-O[1]) verwenden
#24: 22.08.2009 16:08 WalterO.
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
@AndiO1 (#23)
1 und 2 bleibt doch auch nichts anderes übrig. Egal welche Bedingung eintritt, Du verlangst ja das "buy".
Zu 1 Bedingungen für Long:
a) Differenz(1) bei grüner Kerze muß größer sein als Differenz(2) bei grüner Kerze oder bei roter Kerze egal wie lang/kurz (da Differenz negativ).
b) Differenz(1) bei roter Kerze muß geringer sein als Differenz(2) bei roter Kerze.
Zu 2 Bedingungen für Long (da Du "buy" eingesetzt hast):
Umgekehrt zu 1a) bzw. 1b).

In 1 oder 2 mal statt "Buy" "Sell" einsetzen.... ;)

Deine Bedingungen dürften den Sinn Deines Handelssystems aber wohl nicht eindeutig widergeben --> z.B. 1a gegenüber 1b!

Gruß
Walter
#23: 22.08.2009 13:46 AndiO1
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
Hallo,

ich will demnächst damit beginnen nach interessanten Chartformationen zu suchen. Wenn ich welche gefunden habe, würde ich natürlich gerne am Vorabend eine Wertpapierliste scannen können, ob das Pattern auch auftritt. Nun zu meinem Problem:

Ich erstellte testweise zwei Handelssysteme:

1.
If (
( Close[1] - Open[1] ) > ( Close[2] - Open[2] )
)
Then Begin
Buy ( "Pattern_Test_1" ) This Bar on Open;
End;

2.
If (
( Close[1] - Open[1] ) < ( Close[2] - Open[2] )
)
Then Begin
Buy ( "Pattern_Test_2" ) This Bar on Open;
End;


Nun habe ich den Scanner beauftragt den Dax 30 ( Xetra ) nach diesen Pattern zu scannen und fand heraus, dass bei beiden Patterns fast immer Long angezeigt wurde. Da diese Patterns sich aber eigentlich ausschließen sollten ( diese unterscheiden sich nur durch den Vergleichoperator < bzw. > ), bin ich ziemlich ratlos. Beispielsweise sagt der Scanner bei Addidas bei beiden Patterns, dass ich ( am kommenden Montag, den 24.8.2009 ???? ) Long gehen sollte.

Kann mir jemand das erklären ?

Vielen Dank schon im voraus.
#22: 12.06.2005 22:25 maier7
@KlausWobbe (#21)
Es steht keine Lizenz zur Verfügung?
Was soll das?
MfG
#21: 01.11.2004 10:46 KlausWobbe
@alexander.nagel1 (#19)
Hallo Alexander,
speicher Deinen "JohnLarsenCandleStickShort"-Indikator nicht als Indikator, sondern als HANDELSSYSTEM (Datei --> Neu --> Handelssystem). Zieh dann dieses Handelssystem in Deine Market Scanner-Tabelle. Dann einen rechten Mausklick auf eine der Spaltenüberschriften und aus dem sich öffnenden Kontextmenü die Option "Spalten hinzufügen / löschen ..." auswählen. In der sich öffnenden Dialogbox wählst Du dann aus der linken Hälfte die beiden Begriffe "LongPattern::AllTrades" und "ShortPattern::AllTrades" aus. Diese beiden Spalten werden dann in Deiner Market Scanner-Tabelle angezeigt. Zum Schluss noch einmal oben rechts auf den "Aktualisieren-Button" klicken, dann erscheinen die Candlestick-Namen (sofern die entsprechende Formation aktuell ist). Über den Inspektor (bitte von rechts einblenden) kannst Du noch die beiden Spalten "Position" und "Positionsgröße" auf "unsichtbar" schalten, denn diese Spalten sind hier überflüssig.

Und hier die Tabelle mit Deinen CandleStick-Formationen. Achtung: Es werden nur die "Separating Lines" angezeigt, weil Du in Deinem Code alle anderen Chartformationen auf "False" gestellt hast. Wenn Du weitere Formationen im Market Scanner anzeigen lassen willst, dann kannst Du entweder diese Formationen über den Inspektor auf "sichtbar" schalten oder die von Dir standardmässig gewünschten Formationen im Code selbst auf "True" schalten.
[opencode id=863991]
#20: 30.10.2004 18:03 ReneRose
Vom Verfasser oder vom Besitzer der Diskussion gelöscht.
#19: 30.10.2004 10:46 alexander.nagel1
Mittlerweile habe ich die Funktionen zur CandlestickAnalyse um die gewünschten Operationen angepaßt und so das Problem selbst gelöst.
Wer es haben will hier der Indikator und die dazu benötigte Funktion.
[

Equilla Skript "JohnLarsenCandleStickShort"


?
eine Frage habe ich noch. wenn ich im Marketscanner mir die Daten anschauen möchte dann steht bei mir nicht Short or Long oder der jeweilig gefundene Indikator sondern nur der aktuelle Kurs. wie kann ich das ändern?


Wie ihr seht steht unter JohnLarsen Plot nur der Kurs - aber nicht Short oder Hammer oder was auch immer gerade gefunden wurde. Hier sollte normal Bullish SeparatingLines oder BearischSeparatingLines stehen.
Wie geht das?
mfg
Alexander Nagel
#18: 30.10.2004 09:36 alexander.nagel1
@KlausWobbe (#17)
Vielen Dank für Eure tatkräfige Unterstützung.
Funktioniert wirklich prima.
Hab mittlerweile auch schon einiges gelernt und hoffe bald ein paar wertvolle Beiträge leisten zu können.
Gruß Alex
#17: 29.10.2004 10:20 KlausWobbe
@alexander.nagel1 (#15)
Dank der guten Unterstützung durch unser Support Team, hier die Market Scanner-Tabelle und der Code (Handelssystem) für Deine Idee. Nach dem Download der Market Scanner Tabelle bitte erst einmal aktualisieren (Klick auf den Aktualisieren-Button oben rechts). Erst dann sind die Angaben aktuell.
In der Spalte "BullBearCandle" wird immer dann eine "Long" angezeigt, wenn sowohl eine bullische Candlestick-Formation (zwei Kerzen: die aktuelle bullish, die vorhergehende bearish) auftritt als auch der Simple Moving Average steigt (mit Periode 14; einstellbar über den Inspektor). Sind diese Bedingungen genau anders herum, wird ein "Short" in der Spalte angezeigt.

[opencode id=861139]



Klaus A. Wobbe
tradesignal.com
Seite 1 von 3123