Alle Analysen Philip Hopf DAX
EURUSD

EURUSD Analyse: Senkt die EZB den Leitzins auf Negativniveau?

DAX

DAX – Hü und hott – Gap nach oben

DAX

DAX: Erholungen?

GOLDUSD-23905332

Goldpreis setzt Aufwärtstrend fort und erreicht neues Jahreshoch

FDAX

DAX-Future setzt Abwärtstrend fort

EURUSD

EUR/USD scheitert am Vorjahrestief und setzt Abwärtstrend fort

HDAX

HDAX: Ist der große DAX gut?

EURUSD

EURUSD Analyse: Trumps Spiel mit den Zöllen

SLV

SILBER - Präzise wie ein Schweizer Uhrwerk!

BS1

WTI ÖL - Nächster Trade in Vorbereitung!

EURUSD

EUR/USD korrigiert im Abwärtstrend und testet Vorjahrestief

GLD

Goldpreis setzt Aufwärtstrend fort und kann über $1.500 schließen

FDAX

DAX-Future findet Unterstützung an 50% Korrektur

B-269U

Rohöl: WTI-Future testet Juni-Tief und prallt ab

DAX

DAX: Verhaltene Erholungen

EURUSD

Standortbestimmung für den 12.08.2019

INL

Wir Shorten INTEL!

DAX

DAX - SHORT Trade in Sichtweite!

SPX

S&P500 - Wir Shorten die nächste Abwärtslawine!

EURUSD

EURUSD Analyse: Eskalation im Handelsstreit?

GOLDUSD-23905332

GOLD - Wir sichern weiter Gewinne ab!

DAX

DAX: Die Bären drücken

GLD

Goldpreis setzt Aufwärtstrend fort und erreicht neues Jahreshoch

DAX

DAX-Future nach deutlichen Kurseinbruch im definierten Abwärtstrend

EURUSD

EUR/USD setzt Abwärtstrend fort und erreicht neues Jahrestief

08.08.2019
Wie bewerten Sie diesen Artikel?

DAX - SHORT Trade in Sichtweite!

Gleiches Spiel wie wir es bereits im Dow-Jones-Index (1300 Punkte Gewinn) gemacht haben und im S&P500 aktuell planen. Wir Shorten den "Bounce" also die kleine Gegenbewegung bevor der Markt weiter abgeben wird.

DAX – Bereits in unserem letzten Post zum DAX schrieben wir, dass von einem anstehenden Boden im Bereich von 11553 -11607 Punkten auszugehen ist. Nun scheitern die Bären mittlerweile zum dritten Mal an der Unterstützung bei 11553 Punkten verlaufend und unterstreichen hiermit die Erwartung, dass der Markt aktuell ein Zwischentief in Welle 3 ausbaut und kurz vor einer Gegenbewegung steht.

Dieser liegt noch einmal das Ziel von 11934 Punkte zugrunde, bevor der Markt wieder in Richtung Süden abdreht und stark abverkaufen wird!

Wer sich hier auf der Longseite befindet, sollte sich mit Stopps unter 11553 Punkten orientieren. Kommt es zu einem Unterschreiten von 11553 Punkten, ebnet dies im nächsten Schritt den Weg in Richtung 11300 Punkte. Wir werden den Markt shorten und haben dazu schon einen Zielbereich hinterlegt.

Potenzial: ca. 400-600 Punkte. Haltezeit: ca. 1-2 Wochen.

Wir werden, wenn es soweit ist und wir den richtigen Zeitpunkt zum Shorten gekommen sehen, den genauen Einstiegspunkt, Stopp sowie Kursziel zum Verkauf benennen und per E-Mail rechtzeitig verschicken. Wollen Sie dabei sein? Melden Sie sich kostenlos an unter http://www.hkcmanagement.de

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Hinsichtlich der Weiterleitung der Analysten-Meinungen unterliegt die Tradesignal GmbH der Aufsicht der BaFin. Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen, Bearbeitungen sowie sonstige unberechtigte Nutzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.