Alle Analysen Mike Seidl EURUSD
23.07.2019
Wie bewerten Sie diesen Artikel?

EURUSD: Hält der Boden stand?

EURUSD testet seinen Boden, EURCAD zeigt weiteres Aufwärtspotential und GBPAUD steht möglicher Weise vor dem nächsten Kursrutsch.

EURUSD: Der Boden hielt nicht stand.

Unterschrift
Der laufenden Korrektur im EURUSD hat der Bereich um 1,12020 USD den Boden für Kurszuwächse in den Widerstand bei 1,12750 USD geboten. Dort konnten sich die Kurse allerdings nicht halten. Einsetzende Verkäufe haben für einen Preisrückgang zum Zwischentief gesorgt. Die aktuelle Verortung am Boden bietet Raum für einen erneuten Abprallversuch in Richtung 1,12750 USD. Bleibt es allerdings nachhaltig bei Kursen unter 1,12020 USD, rückt das Zwischentief im grün markierten Aufwärtstrend bei 1,11813 USD in den Fokus. Notierungen darunter machen einen wiederholten Test des Jahrestiefs bei 1,11071 USD opportun.

EURCAD: Welches Potential steckt noch im Trend?

Unterschrift
Seit dem der Abwärtstrend im EURCAD mit 1,46045 CAD das Trendtief markiert hat, liefen die Kurse in der Range zwischen 1,46300 CAD und 1,47100 CAD hin und her. Gestern hat sich der Markt in einem Ausbruch über die Oberseite versucht. Bleibt die Nachfrage stark, bieten das Tageshoch bei 1,47337 CAD sowie das Trendhoch bei 1,47732 CAD zwei Orientierungspunkte innerhalb der Korrektur. Fallenden Notierungen stellt die Rangebegrenzung um 1,46300 CAD sowie das Tief des laufenden Abwärtstrends bei 1,46045 CAD Unterstützungen bereit.

GBPAUD: Brechen die Kurse jetzt ein?

Unterschrift
Das Währungspaar GBPAUD ist übergeordnet in einem Abwärtstrend verortet. Der Verlauf der flachen Korrektur ist im untergeordneten Stundentrend gut ersichtlich. Hier kam es gestern mit dem Bruch des regressiven Aufwärtstrends zu einem ersten Signal für den Beginn einer neuen abwärts gerichteten Bewegung. Erster Anlaufpunkt im Sinne einer Fortführung des Tagescharts ist in diesem Fall das Trendtief bei 1,76127 AUD. Einer Korrekturausdehnung über die Preisseite bietet hingegen der Widerstand um 1,78539 AUD ein erstes Zwischenziel. Darüber hinaus bieten zusätzlich die Tageshochs bei 1,79193 AUD und 1,79657 AUD mögliche Pivotpunkte.

Videobesprechung:

Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und melden Sie sich für die LIVE_Besprechungen an. Im Videoarchiv finden Sie die Aufzeichnungen über die Besprechungen der täglichen Analysen und Handelsideen.

Tickmill:

Ein preigekrönter Broker, bei dem der Erfolg seiner Kunden an erster Stelle steht. Hervorragende Konditionen, schnelle Ausführungen, keine Requotes sind nur einige Eigenschaften des FCA regulierten Brokers. Machen Sie sich auf der Website von Tickmill selbst ein Bild.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis:

81% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Erklärung nach § 85 WpHG

Der Verfasser erklärt, dass er selbst bzw. sein Arbeitgeber oder ein mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundener Dritter im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Hinsichtlich der Weiterleitung der Analysten-Meinungen unterliegt die Tradesignal GmbH der Aufsicht der BaFin. Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen, Bearbeitungen sowie sonstige unberechtigte Nutzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.