Alle Analysen Philip Hopf BTC
GOLDUSD-23905332

Gold und die unüberwindbare Hürde

DAX

DAX: Trump, FED und Iran

DAX

DAX – Abwarten im Dreieck

EURUSD

Standortbestimmung für den 17.06.2019

GLD

Goldpreis erreicht neues Jahreshoch, kann aber Kursgewinne zum Wochenschluss nicht halten

DAX

DAX-Future vor Trendwechsel?

EURUSD

EUR/USD zum Wochenschluss stark unter Druck

EURUSD

EURUSD - GBPUSD - DOW – Die Handelsideen für den 17.06.2019 by Tickmill

GBPJPY

GBPJPY - AUDUSD - EURDKK – Die Handelsideen für den 14.06.2019 by Tickmill

GBPAUD

GBPAUD - USDZAR - EURNZD – Die Handelsideen für den 13.06.2019 by Tickmill

EURUSD

EURUSD Analyse: Zinspolitische Entscheidungen als Kurstreiber?

DAX

DAX – Negatives Szenario?

AUDCAD

AUDCAD - EURHUF - IBEX – Die Handelsideen für den 12.06.2019 by Tickmill

EURUSD

Euro/USD: Trend läuft an!

DAX

DAX vor holprigem Sommer?

DAX

DAX – Abwärtstrend wird getestet

DAX

DAX: Eine Etablierung über 12.100 bietet weiteres Poential

SPXS/US/NV

SP500 – USDCAD - WTI – Die Handelsideen für den 11.06.2019 by Tickmill

GLD

Goldpreis setzt Kursanstieg fort und erreicht neues Jahreshoch

DAX

DAX-Future kann Vorwochenverlust ausgleichen und notiert wieder über 12.000 Punkten

EURUSD

EUR/USD meldet sich zurück und erreicht 2-Monatshoch

SLV

Silber: Jetzt billig kaufen?

DAX

DAX – US-Arbeitsmarktdaten im Fokus

USDJPY

USDJPY - WTI - MIB – Die Handelsideen für den 07.06.2019 by Tickmill

DAX

DAX – Unsicherheit bleibt

03.06.2019
Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Bitcoin - Wir reiten diesen Gaul, bis er unter uns zusammenbricht!

PETA Mitglieder sollten diesen Abschnitt besser überspringen, wobei wir schon jetzt vorne Weg nehmen können, dass beim Erstellen dieses Updates keine Tiere zu Schaden gekommen sind.

Aber noch mal: Wir werden dieses Pferd solange reiten bis es unter unserem Sattel zusammenbricht und zu Salami verarbeitet werden muss. Solange werden wir die Aufwärtsbewegung der Kryptowährungen weiter auf der Longseite handeln.

Wie im Update am Freitag mit dem Titel „Obacht“ beschrieben, müssen wir jedoch erste Warnsignale berücksichtigen, dass der Gaul heiß läuft. So kam es im Bereich der $9000 im Bitcoin zu einem starken Abverkauf. Dieser konnte zwar bisher um ca. 50% durch die Bullen revidiert werden, die Lage muss trotzdem mit Vorsicht gehandhabt werden. Daher raten wir sämtliche Trades aus dem letzten Tradingbereich auf dem Einstieg abzusichern.

Keiner sollte sich hier mehr einem Verlustrisiko aussetzen. Alle weiteren Trades können unter der $6988 Marke je nach Sicherheitsbedürfnis abgestoppt werden. Auffällig ist an diesem Punkt, dass der Kurse ein neues Hoch ausbauen konnte, der MACD hingegen baute kein neues Hoch aus. Diese Divergenz kann Indikation für ein Hoch im Markt sein. Solange wir nicht unter die $7000 Marke fallen haben wir erst einmal keinen Grund von einer Fortsetzung der Aufwärtsbewegung abzurücken.
Insgesamt steht den Kryptowährungen damit eine äußerst spannende Woche bevor und der Kursverlauf sollte in nächster Zeit genauestens beobachtet werden. Wir informieren auch regelmäßig über aktuelle Entwicklungen in unserem Tradingroom.

FAZIT

Unsere Positionen im Bitcoin sind:

1. Kauf im Zielbereich (erste gelbe Box im Chart) bei $3450 aktuell ca. 145% im Plus,

2. Kauf im Bitcoin (zweite gelbe Box im Chart) bei $7200 aktuell ca. 14% im Plus.

Diese Tradingergebnisse könnten auch Ihre sein, wenn Sie unsere Bitcoin/Ethereum Analyse täglich erhalten und umsetzen! Testen Sie uns kostenlos unter http://www.hkcmanagement.de

© Philip Hopf
Hopf-Klinkmüller Capital Management GmbH & Co KG

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person nicht im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten nicht an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Es besteht kein Interessenskonflikt.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Hinsichtlich der Weiterleitung der Analysten-Meinungen unterliegt die Tradesignal GmbH der Aufsicht der BaFin. Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen, Bearbeitungen sowie sonstige unberechtigte Nutzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.