Alle Analysen Mike Seidl EURJPY
10.04.2019
Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Macht sich EURJPY auf dem Weg zum Jahrestief? - Tickmill's Handelsideen vom 10.04.2019

Die Schwäche vom Montag hat sich am Dienstag bei den Indices fortgesetzt und rückläufige Notierungen gesorgt. Gold war Profiteur der Lage und konnte zulegen.

- EURJPY -

Unterschrift
Die fortgeschrittene Regression im Währungspaar ist seit dem Wochenstart sehr zögerlich mit der Marke um 125,600 JPY umgegangen. Einer Fortsetzung des korrektiven Move in steht dieser Bereich als Widerstand im Weg. Schafft der Preis den Sprung darüber, bietet das Hoch der markierten Außenkerze bei 126,178 JPY das nächste Ziel. Verstärkt sich der Verkaufsdruck offeriert die hier verortete Umkehr der Nachfrage den Start der Bewegung in Richtung des Trendtiefs bei 123,820 JPY bzw. dem darunterliegenden Support um 123,392 JPY. Auf dem Weg dorthin bieten sich die kleinen Swinglows bei 124,978 JPY und 124,475 JPY als Zwischenstationen an.

- GBPCAD -

Unterschrift
Die aus der mitteltiefen Korrektur am Zwischenhoch bei 1,76150 CAD gestartete Bewegung in Richtung des taktgebenden Abwärtstrends hat im gestrigen Handel wieder den Bereich des Trendtiefs um 1,73500 CAD erreicht. Hier kommt es nun darauf an, ob die Verkäufer die Oberhand behalten. In diesem Fall würde der Bruch des Supports zunächst weitere Kursrückgänge in die Unterstützung um 1,72950 CAD erwarten lassen. Einem Abprallszenario hingegen stellen - je nach dessen Ausprägung - die Tageshochs um 1,74471 CAD, 1,74863 CAD bzw. 1,75274 CAD planbare Anlaufmarken.

- FTSE100 -

Unterschrift
Das britische Börsenbarometer beißt sich momentan am Zwischenhoch um 7.460 Punkte die Zähne aus. Die Umkehrformation zum Wochenstart ist ein gutes Zeichen dafür. Bestätigt sich das Bild durch fallende Kurse, ist zunächst mit Rückgängen zum Tagestief bei 7.396 Punkten bzw. in den Bereich des Ausbruchslevels bei 7.370 Punkten zu rechnen. Im Falle einer deutlich tieferen Korrektur stellt Tief um 7.145 Punkte eine weitere Unterstützung. Bei Kursen über dem Tageshoch von gestern bei 7.477 Punkten steht dem Test des Widerstandes um 7.555 Punkte wenig im Weg.

Videobesprechung:

Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und melden Sie sich für die LIVE_Besprechungen an. Im Videoarchiv finden Sie die Aufzeichnungen über die Besprechungen der täglichen Analysen und Handelsideen.

Tickmill:

Ein preigekrönter Broker, bei dem der Erfolg seiner Kunden an erster Stelle steht. Hervorragende Konditionen, schnelle Ausführungen, keine Requotes sind nur einige Eigenschaften des FCA regulierten Brokers. Machen Sie sich auf der Website von Tickmill selbst ein Bild.

Risikohinweis:

81% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Erklärung nach § 85 WpHG

Der Verfasser erklärt, dass er selbst bzw. sein Arbeitgeber oder ein mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundener Dritter im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Hinsichtlich der Weiterleitung der Analysten-Meinungen unterliegt die Tradesignal GmbH der Aufsicht der BaFin. Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen, Bearbeitungen sowie sonstige unberechtigte Nutzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.