Alle Analysen Mike Seidl SLV
07.04.2019
Wie bewerten Sie diesen Artikel?

XAGUSD - AUDUSD - USDJPY – Die Handelsideen für den 08.04.2019 by Tickmill

Die vergangene Handelswoche sorgte in vielen Bereichen für steigende Notierungen. So stechen in den Wochencharts der großen Indices sowie beim Öl wieder grüne Kerzen ins Auge. Gold als sicherer Hafen hingegen verlor weiter an Glanz.

- XAGUSD -

Unterschrift
Die vorherrschende Volatilität im Edelmetall hat zuletzt für Tageskerzen mit auffälligen Schatten und einem Median um 15,100 USD gesorgt. Im übergeordneten mittelfristigen Bild ist weiterhin Abgabedruck zu beobachten, der bei Kursen unter dem Tief von 14,977 USD den Staubereich um 14,800 USD in den Fokus rücken könnten. Kurzfristig agierenden Händlern bietet die Range zwischen 14,977 USD und 15,210 USD einige Ansatzpunkte. Abprallstrategien an den Range-Begrenzungen bieten Chancen für In-Range-Setups, während Ausbruchszenarien auf der Ober- und Unterseite interessant sein können. Hierzu bietet das Tageshoch um 15,330 USD einen Anlaufpunkt für Ausbrüche nach oben, während sich mit Blick zur Unterseite das Tagestief bei 14,900 USD in Stellung bringt.

- AUDUSD -

Unterschrift
Die Bewegung im abwärts gerichteten Trend der FX-Paarung macht sich seit gut 2 Wochen wieder auf in Richtung Tief bei 0,70030 USD. Allerdings fehlt im Moment die Dynamik, was die Preise zwischen 0,70520 USD und 0,71300 USD schwanken lässt. Die derzeitige Verortung am oberen Widerstand hat in den letzten fünf Handelstagen regelmäßig für Verkäufe gesorgt, was ein Zeichen für wachsenden Verkaufsdruck sein kann. Bestätigt sich dieses Bild, erhöht sich mit dem Bruch des Tagestiefs bei 0,70918 USD die Wahrscheinlichkeit weiter fallender Kurse und bringt die Unterstützungen um 0,70520 USD sowie 0,70030 USD ins Spiel. Mit Blick zu Oberseite sollte bei steigenden Notierungen das kleine Trendhoch bei 0,71481 USD sowie das aktuelle Hoch am Widerstand bei 0,71681 USD im Auge behalten werden.

- USDJPY -

Unterschrift
Die Erholung der Kurse im Währungspaar hat die vorangegangene Bewegung inzwischen fast vollständig ausgeglichen und notierte zum Wochenschluss knapp unter dem Korrekturhoch von 111,900 JPY. Schaffen die Preise den Sprung über diesen Widerstand, liegt die nächste Anlaufmarke am Märzhoch bei 112,137 JPY. Ein Abprall hingegen hat das Potential die nächste Bewegung in Richtung Trendtief bei 109,708 JPY zu initiieren. Für deren Verlauf offerieren die Tagestiefs um 111,335 JPY, 111,207 JPY sowie 110,805 JPY mögliche Anlaufstellen.

Videobesprechung:

Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und melden Sie sich für die LIVE_Besprechungen an. Im Videoarchiv finden Sie die Aufzeichnungen über die Besprechungen der täglichen Analysen und Handelsideen.

Tickmill:

Ein preigekrönter Broker, bei dem der Erfolg seiner Kunden an erster Stelle steht. Hervorragende Konditionen, schnelle Ausführungen, keine Requotes sind nur einige Eigenschaften des FCA regulierten Brokers. Machen Sie sich auf der Website von Tickmill selbst ein Bild.

Risikohinweis:

81% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Erklärung nach § 85 WpHG

Der Verfasser erklärt, dass er selbst bzw. sein Arbeitgeber oder ein mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundener Dritter im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Hinsichtlich der Weiterleitung der Analysten-Meinungen unterliegt die Tradesignal GmbH der Aufsicht der BaFin. Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen, Bearbeitungen sowie sonstige unberechtigte Nutzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.