Alle Analysen Jürgen Sterzbach
GOLDUSD-23905332

Gold und die unüberwindbare Hürde

DAX

DAX: Trump, FED und Iran

DAX

DAX – Abwarten im Dreieck

EURUSD

Standortbestimmung für den 17.06.2019

GLD

Goldpreis erreicht neues Jahreshoch, kann aber Kursgewinne zum Wochenschluss nicht halten

DAX

DAX-Future vor Trendwechsel?

EURUSD

EUR/USD zum Wochenschluss stark unter Druck

EURUSD

EURUSD - GBPUSD - DOW – Die Handelsideen für den 17.06.2019 by Tickmill

GBPJPY

GBPJPY - AUDUSD - EURDKK – Die Handelsideen für den 14.06.2019 by Tickmill

GBPAUD

GBPAUD - USDZAR - EURNZD – Die Handelsideen für den 13.06.2019 by Tickmill

EURUSD

EURUSD Analyse: Zinspolitische Entscheidungen als Kurstreiber?

DAX

DAX – Negatives Szenario?

AUDCAD

AUDCAD - EURHUF - IBEX – Die Handelsideen für den 12.06.2019 by Tickmill

EURUSD

Euro/USD: Trend läuft an!

DAX

DAX vor holprigem Sommer?

DAX

DAX – Abwärtstrend wird getestet

DAX

DAX: Eine Etablierung über 12.100 bietet weiteres Poential

SPXS/US/NV

SP500 – USDCAD - WTI – Die Handelsideen für den 11.06.2019 by Tickmill

GLD

Goldpreis setzt Kursanstieg fort und erreicht neues Jahreshoch

DAX

DAX-Future kann Vorwochenverlust ausgleichen und notiert wieder über 12.000 Punkten

EURUSD

EUR/USD meldet sich zurück und erreicht 2-Monatshoch

SLV

Silber: Jetzt billig kaufen?

DAX

DAX – US-Arbeitsmarktdaten im Fokus

USDJPY

USDJPY - WTI - MIB – Die Handelsideen für den 07.06.2019 by Tickmill

DAX

DAX – Unsicherheit bleibt

07.03.2019
Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Mais: Testet das Tief – Support bei 363 US-Cents

Börse Daily – Rohstoffe und Devisen am 05.03.2019

Gut sieht das nicht gerade aus, was der Maispreis derzeit veranstaltet. Bewegte er sich in den ersten Wochen des neuen Jahres in einer engen Spanne, so brach er aus dieser mittlerweile nach unten aus. Wehe, wenn das markante Tief bei 363 US-Cents jetzt auch noch durchbrochen wird. – Fundamental: Der 1. März markiert das Halbjahr einer Maissaison. Der Markt beginnt, sich auf die Aussaat-Fläche in der nächsten Saison und die aktuellen Ernte-Erwartungen zu fokussieren. Auch der Maispreis ist von Unsicherheiten betroffen, die sich aus den Handelsgesprächen ergeben. Derweil verringerte sich der Maisverbrauch für die Ethanol-Produktion und andere Zwecke im ersten Halbjahr. Auch die Exporte von US-Mais fielen geringer aus. Zugleich scheinen die Wettbewerber auf dem Weltmarkt wie Brasilien, Argentinien und die Ukraine eine größere Ernte in dieser Saison anbieten zu können. Technisch: Aus der engen Trading-Range ... Mehr dazu bei Börse Daily.
Haftungsausschluss
Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung oder Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Hinsichtlich der Weiterleitung der Analysten-Meinungen unterliegt die Tradesignal GmbH der Aufsicht der BaFin. Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen, Bearbeitungen sowie sonstige unberechtigte Nutzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.