Alle Analysen Mike Seidl AUDUSD
DAX

DAX – Freundliche Eröffnung

EURUSD

EURUSD: Hält der Boden stand?

DAX

DAX vor saisonal schwächster Jahresphase

DAX

DAX: Weiteres Nachgeben wahrscheinlich

DAX

DAX – Im Abwärtstrend seitwärts

EURGBP

EURGBP - Bringen sich die Bären in Stellung? – Die Handelsideen für den 22.07.2019 by Tickmill

EURUSD

Standortbestimmung für den 22.07.2019

GLD

Goldpreis setzt Aufwärtstrend fort und erreicht neues Jahreshoch

DAX

DAX-Future setzt Korrektur im Aufwärtstrend fort

DAX

DAX vor 20% Crash?

EURUSD

EUR/USD testet erneut das Vorjahrestief und Stützung im Bereich von 1,1200

DAX

DAX – Seitwärts an der 12.300

USDCHF

USDCHF - WTI – ASX200 – Die Handelsideen für den 19.07.2019 by Tickmill

GBPUSD

GBPUSD - EURAUD - GBPCHF – Die Handelsideen für den 18.07.2019 by Tickmill

DAX

DAX – Erholungen verkaufen

EURUSD

EURUSD Analyse: Trübe Konjunkturaussichten

DAX

DAX – Nur eine technische Erholung?

SLV

Extrem bullisches Momentum im Silber

DAX

DAX – Unterstützt, aber auch gedeckelt

GLD

DAX - XAUUSD - FGBX – Die Handelsideen für den 16.07.2019 by Tickmill

GLD

Goldpreis im Wochenverlauf etwas fester und kann sich über $1.400 halten

DAX

DAX-Future korrigiert im Aufwärtstrend und fällt unter 12.500 Punkte zurück

EURUSD

EUR/USD stabilisiert sich am Vorjahrestief

BS1

WTI Öl - Wilder Ritt auf schwarzem Gold!

GOLDUSD-23905332

Gold: Aufbruch in neue Höhen?

08.02.2019
Wie bewerten Sie diesen Artikel?

AUDUSD - EURAUD - FTSE100 – Die Handelsideen für den 08.02.2019 by Tickmill

In Europa, Asien und USD gab es gestern deutlichen Abgabedruck. An der allgemeinen Lage hat das noch nichts geändert. Es war jedoch ein Achtungszeichen. Gold als sicherer Hafen konnte davon allerdings nicht profitieren.

- AUDUSD -

Unterschrift
Im Sinne des Fortbestandes des grün markierten Trends im AUDUSD macht die tiefe Regression den Handel aus der Korrektur opportun. Hält die Unterstützung um 0,70758 USD stand, spräche der Abprall für den Start einer Bewegung in Richtung Trendhoch um 0,72951 USD. Im Falle eines Bruchs liegt der Verdacht nahe, dass die Kurse noch einmal einen Test des Januartiefs bei 0,67247 USD in Angriff nehmen.

- EURAUD -

Unterschrift
Die FX-Paarung notiert innerhalb des laufenden Abwärtstrends im Bereich des gültigen Korrekturhochs bei ca. 1,60200 AUD. Hier gab es gestern ein erstes Anzeichen für eine Umkehr der Nachfrage. Eine solche Umkehr könnte den Kurs durch die damit gestartete Progression wieder in Richtung des Zwischentiefs um 1,57200 AUD bzw. darunter in das Level um 1,56743 AUD bewegen. Mit Blick zur Chartoberseite käme das Überscheiten des Widerstandes einem Trendbruch gleich, der für weiten Orderfluss auf der Kaufseite sorgen könnte und kurzfristig agierenden Händlern somit weitere Tradingchancen offeriert.

- FTSE100 -

Unterschrift
Im Tageschart des britischen Aktienindex scheint sich aktuell eine Umkehrformation auszubilden. Auf Grund der Verortung im Widerstandsbereich des übergeordneten Wochentrends um 7.180 Punkte lässt eine Bestätigung durch fallende Kurse auf den Beginn einer möglichen Korrektur schließen. Die Marke von 7.000 Punkten könnte neben dem Tagestief um 7.050 Punkte aus technischer und psychologischer Sicht eine mögliche Unterstützung bieten. Kurse oberhalb des Widerstandes negieren dieses Setup und richten den kurzfristigen Fokus auf das Level der Wochentrendfortsetzung um 7.220 Punkte.

Videobesprechung:

Seinen Sie dabei, wenn Mike Seidl aktuelle Analysen und Handelsideen erörtert und melden Sie sich für die LIVE-Besprechungen an. Im Videoarchiv finden Sie die Aufzeichnungen über die Besprechungen der täglichen Analysen und Handelsideen.

Tickmill:

Ein preigekrönter Broker, bei dem der Erfolg seiner Kunden an erster Stelle steht. Hervorragende Konditionen, schnelle Ausführungen, keine Requotes sind nur einige Eigenschaften des FCA regulierten Brokers. Machen Sie sich unter: https://www.tickmill.co.uk/de/ selbst ein Bild.

Risikohinweis:

81% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Hinsichtlich der Weiterleitung der Analysten-Meinungen unterliegt die Tradesignal GmbH der Aufsicht der BaFin. Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen, Bearbeitungen sowie sonstige unberechtigte Nutzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.