Alle Analysen Mike Seidl GBPNZD
DAX

DAX – Handelskrieg, Iran, Brexit

DAX

DAX: „Avanatage Bulls“, wenn nicht Trump…

EURUSD

EUR/USD auf dem Weg in neue Jahrestiefs?

DAX

DAX-Future kann sich über 12.000 Punkte halten

GLD

Goldpreis unter Druck und fällt wieder unter $1.300 zurück

EURUSD

Standortbestimmung für den 20.05.2019

USDCHF

WTI - Nikkei - USDCHF – Die Handelsideen für den 20.05.2019 by Tickmill

FDAX

DAX: Aufwärtstrend intakt

BLX

Bitcoin: Jetzt noch kaufen?

DAX

DAX – Aufwärts nachhaltig?

GBPJPY

GBPJPY - USDCNH - FGBX – Die Handelsideen für den 17.05.2019 by Tickmill

DAX

DAX – Stabilisierung dank Trump

GBPCHF

S&P500 - GBPCHF - EURSEK – Die Handelsideen für den 16.05.2019 by Tickmill

EURUSD

EURUSD Analyse: Trump veranlasst neue Handelszölle

DAX

DAX – Erholung ja, Entspannung nein

EURGBP

EURGBP - USDCHF – Nasdaq100 – Die Handelsideen für den 15.05.2019 by Tickmill

DAX

DAX – Unterstützung erreicht

EURUSD

EURUSD - GBPCAD - CHFJPY – Die Handelsideen für den 14.05.2019 by Tickmill

EURUSD

Euro/USD Future: Abwärtsdynamik bleibt aus

DAX

DAX: Trump gibt Richtungen vor…

DAX

DAX – Zwischen hoffen und bangen

FDAX

DAX: Korrektur im laufenden Aufwärtstrend

DAX

DJIA - DAX - USDCAD – Die Handelsideen für den 13.05.2019 by Tickmill

EURUSD

Euro/USD: Bodenbildung im vollen Gang!

GBPUSD

GBP/USD: Kleinere Rallye am Horizont!

06.12.2018
Wie bewerten Sie diesen Artikel?

FTSE100 – GBPNZD – USDTRY – Die Handelsideen für den 06. Dezember 2018 by Tickmill

Am US Feiertag sind die Kurse der Indices in Europa weiter gefallen. Der Nikkei konnte mit einem Kursplus aufwarten. Alles in allen war es allerdings ein Handelstag mit recht wenig intraday Bewegung. Es bleibt abzuwarten, wie die US-Händler auf die Kursbewegungen vom Dienstag reagieren.

- FTSE100 -

Unterschrift
Der wachsende Abwärtsdruck hat jetzt dafür gesorgt, dass die Kurse des britischen Aktienindex unter das Supportlevel bei 6.850 Punkten (Spreadinfo) gefallen ist und damit ein neues Jahrestief erzeugt wuede. Kurzfristig agierende Händler könnten auf eine mögliche Gegenbewegung spekulieren. Aus charttechnischer Sicht jedoch ist nun mittelfristig ein Test der nächsten Unterstützung um 6.650 Punkte wahrscheinlicher, als ein starker Rebound.

- GBPNZD -

Unterschrift
Eine Umkehrsituation, verortet in der weit gelaufenen Bewegung und am Support um 1,83267 NZD könnte den Beginn einer Regression in die Wege leiten. Je nach deren Ausdehnung stehen im Trendverlauf die Tageshochs zwischen 1,86515 NZD und 1,88494 NZD als Pivotmarken zur Verfügung. Bleibt die Bestätigung der Umkehr aus, stellen die Tagestiefs um 1,81828 NZD und 1,80331 NZD (Spreadinfo) nach dem Bruch der genannten Unterstützung die nächsttieferen Anhaltspunkte für die progressive Phase.

- USDTRY -

Unterschrift
Der Abwärtstrend im Währungspaar wartet aktuell um das Level von 5,44933 TRY mit einem Bereich auf, in dem es zu erneuter Kursschwäche kommt. Setzt sich diese Tendenz fort, steht der neuen Bewegung auf den Weg zum Trendtief bei 5,13730 TRY das Tagestief um 5,22383 TRY (Spreadinfo) als Anlaufpunkt zur Verfügung. Bei einer Fortsetzung des Abwärtstrends ist auf der Chartunterseite als nächstes der Support um 4,95150 TRY ersichtlich. Mit Blick zur Chartoberseite sprechen Kurssteigerungen über die Marke von 5,44933 TRY für eine Ausweitung der Korrektur. Die Tageshochs bei 5,49915 TRY und 5,54372 TRY stellen mögliche Drehpunkte dar.

Videobesprechung:

Im Videoarchiv finden Sie die Aufzeichnungen über die Besprechungen unserer täglichen Analysen und Handelsideen.

Tickmill:

Ein preigekrönter Broker, bei dem der Erfolg seiner Kunden an erster Stelle steht. Hervorragende Konditionen, schnelle Ausführungen, keine Requotes sind nur einige Eigenschaften des FCA regulierten Brokers. Machen Sie sich unter: https://tickmill.com/de/ selbst ein Bild.

Risikohinweis:

Mit dem Handel von FX und CFDs auf Margin riskieren Sie Ihr investiertes Kapital zu verlieren.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Hinsichtlich der Weiterleitung der Analysten-Meinungen unterliegt die Tradesignal GmbH der Aufsicht der BaFin. Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen, Bearbeitungen sowie sonstige unberechtigte Nutzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.