Alle Analysen Mike Seidl GBPJPY
EURUSD

Standortbestimmung für den 10.12.2018

DAX

DAX-Future setzt Abwärtstrend fort und erreicht neues Jahrestief

GLD

Goldpreis zeigt Stärke und durchbricht 200 Wochen Gleitenden Durchschnitt

EURUSD

EUR/USD konsolidiert weiter am 200 Wochen Gleitenden Durchschnitt

EURAUD

EURAUD – BTCUSD – SMI – Die Handelsideen für den 07. Dezember 2018 by Tickmill

SLV

Silber: Ausbruch könnte folgen – Support um 14 US-Dollar

GBPNZD

FTSE100 – GBPNZD – USDTRY – Die Handelsideen für den 06. Dezember 2018 by Tickmill

GLD

XAUUSD – USDCAD – EURNZD – Die Handelsideen für den 05. Dezember 2018 by Tickmill

EURCHF

EURCHF – USDMXN – Nikkei – Die Handelsideen für den 04. Dezember 2018 by Tickmill

DAX

DAX mit kritischen Signalen

DAX

DAX: Der Deckel ist drauf

DAX

DAX – USDCHF – EURGBP – Die Handelsideen für den 03. Dezember 2018 by Tickmill

GLD

Goldpreis testet 200 Wochen Gleitenden Durchschnitt

EURUSD

EUR/USD notiert weiter am 200 Wochen Gleitenden Durchschnitt

DAX

DAX-Future notiert weiter unter dem 200 Wochen Gleitenden Durchschnitt

DWD

Diese Aktie kauft Warren Buffett jetzt!

CADCHF

CADCHF – NZDUSD – MIB – Die Handelsideen für den 30. November 2018 by Tickmill

GBPUSD

Nasdaq100 – XAUUSD – GBPUSD – Die Handelsideen für den 29. November 2018 by Tickmill

EURUSD

EURUSD Analyse: Großbritannien und EU einigen sich auf Eckpunkte

GBPJPY

Nikkei – GBPJPY – AUDUSD – Die Handelsideen für den 28. November 2018 by Tickmill

EURGBP

S&P500 – WTI – EURGBP – Die Handelsideen für den 27. November 2018 by Tickmill

BUND

Europäisches Zinsbarometer sucht Richtung

DAX

DAX: Kurzes Durchatmen

FESX

Stoxx50 – AUDUSD – USDCAD – Die Handelsideen für den 26. November 2018 by Tickmill

DAX

DAX-Future findet Unterstützung an der 11.000 Punkte Marke

12.10.2018
Wie bewerten Sie diesen Artikel?

GBPJPY – BTCUSD – EURJPY Die Handelsideen für den 12. Oktober 2018 by Tickmill

Die indikativen Angstbarometer der Börsianer VDAX und VIX sind in den letzten Tagen in die Höhe geschnellt. Auch Gold profitiert derzeit von der gestiegenen Scheu gegenüber Aktien und konnte gestern deutlich zulegen. Der Preis für die Feinunze notiert wieder über 1.200 USD. Bei den Indices konnte sich gestern keine deutliche Korrektur der Vortagesverluste abzeichnen. So gab der Dax bis zum Handelsschluss den Großteil seiner Intradaygewinne wieder ab.

- GBPJPY -

Unterschrift
Die ursprünglich als Dreieck begonnene Korrektur nach dem deutlichen Kursschub im Währungspaar zeichnet mittlerweile als bullische Flaggenformation ab. Im Sinne der Trendfortsetzung ist hier von einem Verlassen der Flagge über die obere Begrenzung um 149,529 JPY Spreadinfo auszugehen. Spielt der Markt diesen Plan, liegen die nächsten markanten Preislevel um 150,008 JPY sowie 152,743 JPY. Eine Ausdehnung der Korrektur über die Preistiefe würde den nächsten deutlichen Support bei 145,637 JPY vorfinden und das bullische Flaggenmuster damit negieren.

- BTCUSD -

Unterschrift
Die bärische Korrekturformation des fallenden Dreiecks ist im großen Abwärtstrend der Kryptowährung weiterhin intakt. Gestern kam es erneut zum Test der Unterseite um 6.200 USD Spreadinfo. Kommt es diesmal zu einem bestätigten Durchbruch, liegen die nächsten Anlaufpunkte kurzfristig an den Tagestiefs um 6.010, 5.863 sowie 5763 USD. Die immer engere Kursspanne zwischen Käufen und Verkäufen könnte untypischer Weise allerdings auch nach oben aufgelöst werden. In diesem Fall liegen Wegmarken um die Tageshochs bei 6.658, 5.782 und 6.959 USD.

- EURJPY -

Unterschrift
Der innerhalb des weiten Tradingkanals zwischen 133,162 JPY und 125,168 JPY Spreadinfo gebildete Aufwärtstrend hat mittlerweile gut 75% seiner aktuellen Bewegung korrigiert. Dies tut er in Form eines Abwärtskanals, dessen Verlassen über die Oberseite zum Beginn einer neuen Aufwärtsbewegung führen könnte. Ein Anzeichen für ein solches Szenario gab die gestrige Tageskerze. Bestätigt sich diese Tendenz, steht auf dem Weg zum Hoch bei 133,162 JPY der nächste Widerstand um 130,821 JPY. Führt die Korrektur allerdings weiter nach unten, liegt der Trendsupport an seinem Tief bei 127,873 JPY. Im Sinne der Trenderhaltung sollte dies eine tragbare Schwelle sein. Wenn nicht liegt die Vermutung nahe, dass die FX-Paarung mittelfristig erneut das Tief des Tradingkanals ansteuert.

Videobesprechung:

Im Videoarchiv finden Sie die Aufzeichnungen über die Besprechungen unserer täglichen Analysen und Handelsideen.

Tickmill:

Ein preigekrönter Broker, bei dem der Erfolg seiner Kunden an erster Stelle steht. Hervorragende Konditionen, schnelle Ausführungen, keine Requotes sind nur einige Eigenschaften des FCA regulierten Brokers. Machen Sie sich unter: https://tickmill.com/de/ selbst ein Bild.

Risikohinweis:

Mit dem Handel von FX und CFDs auf Margin riskieren Sie Ihr investiertes Kapital zu verlieren.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Hinsichtlich der Weiterleitung der Analysten-Meinungen unterliegt die Tradesignal GmbH der Aufsicht der BaFin. Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen, Bearbeitungen sowie sonstige unberechtigte Nutzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.