Alle Analysen Mike Seidl SLV
EURUSD

EURUSD Forex Analyse – Rückblick und Ausblick für die kommende Handelswoche

EURUSD

Standortbestimmung für den 20.08.2018

DAX

DAX-Future nähert sich der 12.000 Punkte Marke

GLD

Goldpreis kann sich vom Wochentief deutlich erholen

EURUSD

Forex Analyse EURUSD Rückblick und Ausblick für die kommende Handelswoche

EURUSD

EUR/USD mit Reversal zum Wochenschluß

EURUSD

EURUSD-Analyse: Trumps nächster Gegner

EURUSD

Euro/USD Future auf Jahrestief

DAX

DAX: Trump spielt Roulette mit der Weltwirtschaft

EURUSD

Standortbestimmung für den 13.08.2018

DAX

DAX-Future zum Wochenschluss unter Druck

GLD

Goldpreis konsolidiert weiter über der $1200 Marke

EURUSD

EUR/USD bestätigt Abwärtstrend mit neuen Jahrestiefs

DAX

DAX: Vier Widerstände im Weg

Gold mit divergierender Gemengelage

DAX

DAX: 12.500 und 12.740 als entscheidende Marken

SLV

Handelsideen für den 06. August 2018 by Tickmill

CT

Baumwolle: Preis steigt weiter – Vorheriges Hoch als Ziel

EURUSD

Standortbestimmung für den 06.08.2018

DAX

DAX-Future im Wochenverlauf schwächer

GLD

Goldpreis im Wochenverlauf wenig verändert

EURUSD

EUR/USD deutlich unter Druck und nähert sich dem Jahrestief

NZDCAD

Handelsideen für den 03. August 2018 by Tickmill

EURJPY

Handelsideen für den 02. August 2018 by Tickmill

EURPLN

Handelsideen für den 01. August 2018 by Tickmill

06.08.2018
Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Handelsideen für den 06. August 2018 by Tickmill

Auf europäischer Seite konnten Dax und Co. am Freitag etwas von den Rückgängen der Vortage aufholen und somit den Wochenverlust etwas eindämmen. Die US-Pendants hingegen konnten, wenn auch nur in geringem Maß, erneut Wochengewinne ausweisen. Ein Blick auf die Rohstoffe und Edelmetalle weist eine Seitwärtsbewegung beim WTI und weitere Abwärtsdynamik bei Gold und Silber aus.

- XAGUSD -

Unterschrift
Die Kurse des Edelmetalls notieren derzeit innerhalb der weit gelaufenen Bewegung im abgebildeten Wochenchart um die Marke von 15,20 USD. Kommt es auf Grund dieser Sachlage zu einer Korrektur, wären als nächste Anlaufstellen oberhalb des Charts die Bereiche der Wochenhochs um 15,60 USD – 15,66 USD bzw. 15,87 USD zu definieren. Ein weiteres Fortschreiten der Kursrückgänge hingegen, könnte sich mittelfristig bis in die Region zwischen 14,83 USD und 13,74 USD ausdehnen.

- EURGBP -

Unterschrift
Im Tageschart der FX-Paarung bildet sich aktuell ein abfallendes Dreieck aus, welches als Korrekturmuster innerhalb von Aufwärtstrends in der Regel über die Oberseite verlassen wird. Die hohen Schwankungsbreiten der letzten Tage deuten darauf hin, dass diese Formation noch nicht vollständig ausgebildet ist. Besonderes Augenmerkt sollte hier die Unterseite um die Marke von 0,88743 GBP erhalten. Sie hat bis dato den Dienst als Support geleistet, wurde allerdings auch schon zwei Mal gebrochen. Ein erneuter Bruch könnte die Preise kurzfristig zu den Tagestiefs um 0,88645 GBP und 0,88542 GBP führen. Mittelfristig wären die Level um 0,88165 GBP und 0,87986 GBP ins Auge zu fassen. Kursbewegungen hin zur abfallenden Oberseite des Dreiecks wären mit Überschreitung des Freitagshoch um 0,89191 GBP zum Anlaufen der nächsten Tageshochs um 0,89255 GBP und 0,89270 GBP in der Lage.

- EURUSD -

Unterschrift
Der im Währungspaar vorherrschende Verkaufsdruck hat dessen Wert in vergangenen Handelstagen wieder in den – blau markierten – Bereich um 1,15762 USD geführt. Da die vergangenen Durchbruchversuche immer wieder aufgekauft wurden, besteht auch diesmal die Möglichkeit für Kurssteigerungen. Mit Blick in den Chart können die zurückliegenden Tageshochs um 1,16109 USD sowie 1,16669 USD als Anhaltspunkte identifiziert werden. Bei weiter fallenden Kursen stehen auf der Unterseite der Support um 1,15223 USD gefolgt von den Unterstützungen um 1,14856 und 1,14451 USD als Wegpunkte auf der Agenda.===Videobesprechung:=== Im Videoarchiv finden Sie die Aufzeichnungen über die Besprechungen unserer täglichen Analysen und Handelsideen.

Risikohinweis:

Mit dem Handel von FX und CFDs auf Margin riskieren Sie Ihr investiertes Kapital zu verlieren.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Hinsichtlich der Weiterleitung der Analysten-Meinungen unterliegt die Tradesignal GmbH der Aufsicht der BaFin. Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen, Bearbeitungen sowie sonstige unberechtigte Nutzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.