Alle Analysen Jürgen Sterzbach CT
EURUSD

EURUSD Forex Analyse – Rückblick und Ausblick für die kommende Handelswoche

EURUSD

Standortbestimmung für den 20.08.2018

DAX

DAX-Future nähert sich der 12.000 Punkte Marke

GLD

Goldpreis kann sich vom Wochentief deutlich erholen

EURUSD

Forex Analyse EURUSD Rückblick und Ausblick für die kommende Handelswoche

EURUSD

EUR/USD mit Reversal zum Wochenschluß

EURUSD

EURUSD-Analyse: Trumps nächster Gegner

EURUSD

Euro/USD Future auf Jahrestief

DAX

DAX: Trump spielt Roulette mit der Weltwirtschaft

EURUSD

Standortbestimmung für den 13.08.2018

DAX

DAX-Future zum Wochenschluss unter Druck

GLD

Goldpreis konsolidiert weiter über der $1200 Marke

EURUSD

EUR/USD bestätigt Abwärtstrend mit neuen Jahrestiefs

DAX

DAX: Vier Widerstände im Weg

Gold mit divergierender Gemengelage

DAX

DAX: 12.500 und 12.740 als entscheidende Marken

SLV

Handelsideen für den 06. August 2018 by Tickmill

CT

Baumwolle: Preis steigt weiter – Vorheriges Hoch als Ziel

EURUSD

Standortbestimmung für den 06.08.2018

DAX

DAX-Future im Wochenverlauf schwächer

GLD

Goldpreis im Wochenverlauf wenig verändert

EURUSD

EUR/USD deutlich unter Druck und nähert sich dem Jahrestief

NZDCAD

Handelsideen für den 03. August 2018 by Tickmill

EURJPY

Handelsideen für den 02. August 2018 by Tickmill

EURPLN

Handelsideen für den 01. August 2018 by Tickmill

05.08.2018
Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Baumwolle: Preis steigt weiter – Vorheriges Hoch als Ziel

Börse Daily – Rohstoffe und Devisen am 03.08.2018
Bei Baumwolle ging es zuletzt weiter nach oben, obwohl auch das Agrarprodukt unter dem Handelsstreit zwischen den USA und China leidet. Das ist jedoch nicht die einzige Belastung. Auch das Wetter setzt den Pflanzen im Südosten der USA derzeit zu. Unsere zuletzt vorgestellte Long-Idee erhöhte ihren Gewinn. – Fundamental: Seit Anfang Juli unterliegt US-Baumwolle als Folge der sich aufschaukelnden Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und Chinas seitens der Volksrepublik einem Importzoll. Sollten diese fortbestehen, könnte das auf kurze Sicht zu einer Handelsumlenkung führen, wodurch China mehr hochwertige Baumwolle aus Brasilen und Australien bezieht, und auf längere Sicht, dass China, bislang weltweit größter Importeur von Baumwolle, mehr auf die heimische Baumwolle angewiesen sein könnte. Dagegen zog der Baumwollpreis aufgrund der großen Hitze im Südosten der USA an. – Technisch: Der Baumwollpreis schnupperte in den letzten Tagen ... Mehr dazu bei Börse Daily.
Haftungsausschluss
Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung oder Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Hinsichtlich der Weiterleitung der Analysten-Meinungen unterliegt die Tradesignal GmbH der Aufsicht der BaFin. Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen, Bearbeitungen sowie sonstige unberechtigte Nutzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.