Alle Analysen Mike Seidl EURCHF
10.07.2018
Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Handelsideen für den 10. Juli 2018 by Tickmill

Der Nikkei und die US-Amerikanischen Indices konnten am Montag von den guten Vorgaben zum Wochenausklang weiterhin profitieren und mit Kurszuwächsen glänzen. Dem gegenüber kamen der Dax30 sowie der EuroStoxx50 im Handelsverlauf kaum vom Fleck. Zwar waren auf den Kurstafeln zum Ende des Parketthandels Kursgewinne ersichtlich, allerdings kamen die lediglich durch die nicht geschlossenen Up-Gaps zustande.

- EURCHF -

Unterschrift
Im Chartbild des Euro-Schweizer Franken bietet sich derzeit eine Situation, die bei Preisen über der Marke von 1,16553 CHF einen Aufwärtstrend entstehen lassen. Kommt es dadurch zu weiteren Kursanstiegen, wären die aus dem Trendverlauf der Stunde ersichtlichen Abwärtstrendhochs um 1,16995 CHF, 1,17729 CHF und 1,18412 CHF mögliche Punkte auf dem Weg nach oben. Ein Abprall vom hellgrün markierten Kursbereich um 1,16553 CHF könnte die Preise kurzfristig in die Level der Tagestiefs um 1,15988 CHFsowie 1,15560 CHF fallen lassen.

- USDSEK -

Unterschrift
Der Aufwärtstrend im Währungspaar hat in der Vergangenheit regelmäßig mit tiefen Korrekturen aufgewartet, in denen die Umkehr der Nachfrage gute Wendepunkte dargestellt hat. Innerhalb der momentanen Korrektur gab es gestern erneut ein Indiz für den möglichen Beginn einer aufwärts gerichteten Bewegung zum Trendhoch bei 9,03600 SEK. Wird dieses Szenario gespielt, dienen die im untergeordneten Trendverlauf der Stunde ersichtlichen Korrekturtrendhochs als Anlaufpunkte. Bleibt eine Bestätigung der Nachfrageumkehr aus, kann sich die Korrektur bis zum aktuellen Trendtief bei 8,57584 SEK ausdehnen, ohne den Tagestrend zu beenden.

- USDMXN -

Unterschrift
Nach der viertägigen starken Abwärtsdynamik hat der Kursverlauf der FX-Paarung am gestrigen Montag im Supportlevel um 18,97084 MXN einen ersten Halt gefunden und direkt mit steigenden Notierungen aufgewartet. Findet dieses Verhalten eine Fortsetzung, besteht die Möglichkeit einer kurzfristigen Gegenreaktion. Anlaufpunkte bieten das Tageshoch vom Freitag um 19,27938 MXN gefolgt vom Widerstand um die Marke von 19,46452 MXN. Bleiben Kursanstiege aus, findet sich nach dem Bruch der genannten Unterstützung ein weiterer Support bei 18,60005 MXN. Die auf dem Weg dorthin befindlichen Tagestiefs bei 18,85742 MXN sowie 18,68949 MXN, sind zu beachtende Anlaufpunkte.

Videobesprechung:

Im Videoarchiv finden Sie die Aufzeichnungen über die Besprechungen unserer täglichen Analysen und Handelsideen.

Risikohinweis:

Mit dem Handel von FX und CFDs auf Margin riskieren Sie Ihr investiertes Kapital zu verlieren.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Hinsichtlich der Weiterleitung der Analysten-Meinungen unterliegt die Tradesignal GmbH der Aufsicht der BaFin. Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen, Bearbeitungen sowie sonstige unberechtigte Nutzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.