Alle Analysen Mike Seidl AUDUSD
12.06.2018
Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Handelsideen für den 12. Juni 2018 by Tickmill

Zum Wochenstart setzte sich die positive Tagesdynamik vom Freitag in Asien, Europa und den USA fort. Die großen Indices sind somit mit guten Kurszuwächsen in die Woche der Notenbanksitzungen gestartet. Während Gold weiter um die 1.300 USD-Marke für die Feinunze oszilliert und die Anleihen vor den Zinssitzungen nachgaben, konnte der Ölpreis zulegen.

- AUDUSD -

Unterschrift
Am Freitag hat sich der Kurs der FX-Paarung von seinem Tief im Unterstützungsbereich um 0,75590 USD deutlich erholen können und hat im Chart eine Kerze mit langer Lunte hinterlassen, deren Schlusskurs im oberen Drittel der Tagesschwankungen lag. Am gestrigen Montag haben sich die Preise innerhalb des beschrieben Kerzenkörpers weiter aufwärts bewegt. Setzt sich diese Tendenz fort, könnte das den Beginn einer Bewegung zum aktuellen Trendhoch bei 0,76743 USD und in die höhergelegenen Widerstände bei 0,77268 USD sowie 0,78102 USD darstellen. Auf der Unterseite folgen der genannten Unterstützung vom Freitag eine weitere am Tagestief der Kerze vom 01.06.2018 um 0,75140 USD sowie der Mainsupport am derzeitigen Trendtief bei 0,74746 USD.

- NZDUSD -

Unterschrift
Die aktuell im Bereich des Korrekturhochs (Pfeil) um 0,70526 USD seitwärts laufende Korrektur könnte bei einen Ausbruch auf der Oberseite den untergeordnet gebildeten Aufwärtstrend fortsetzen und so zunächst die an den naheliegenden Tageshochs befindlichen Widerstände um 0,70924 USD sowie 0,71195 USD anlaufen. Kommt es zu einem Verlassen der genannten Seitwärtsrange auf der Unterseite, würden sowohl das Tagestief um 0,69975 USD als auch das um 0,69653 USD als unterstützende Anlaufpunkte dienen können.

- EURNOK -

Unterschrift
Im Trendverlauf des EURNOK verdichten sich im Moment die Anzeichen für eine Entscheidung des weiteren Kursverlaufes am Unterstützungslevel bei 9,45800 NOK. Die aktuelle Trendbewegung zeichnet sich durch Tageskerzen mit langen Dochten und fallenden Hochkursen aus. All dies sind Anzeichen dafür, dass höhere Preise zum Verkauf genutzt werden. Setzt sich diese Schwäche fort, kann ein Durchbruch der genannten Unterstützung zum Anlaufen der tieferliegenden Haltebereiche um 9,43242 NOK, 9,41615 NOK und 9,37895 NOK führen. Im Falle eines Abpralls am Support stünden kurzfristig die Hochs der Vortageskerzen um 9,53185 NOK und 9,54694 NOK als Zielmarken im Raum.

Videobesprechung:

Im Videoarchiv finden Sie die Aufzeichnungen über die Besprechungen unserer täglichen Analysen und Handelsideen.

Risikohinweis:

Mit dem Handel von FX und CFDs auf Margin riskieren Sie Ihr investiertes Kapital zu verlieren.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Hinsichtlich der Weiterleitung der Analysten-Meinungen unterliegt die Tradesignal GmbH der Aufsicht der BaFin. Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen, Bearbeitungen sowie sonstige unberechtigte Nutzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.