Alle Analysen Henrik Becker EURGBP
12.03.2018
Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Euro/GBP: Konsolidierung geht weiter!

Die seitliche Ausrichtung hat sich auch an den vergangenen Wochen weiter fortgesetzt. Fortgesetzt hat sich damit natürlich auch die Korrektur innerhalb einer größeren Bewegung gleicher Bedeutung. Daran kann auch die Performance der letzten Tage nicht rütteln, denn nach wie vor läßt der Euro jegliche Anzeichen vermissen, welche auf eine Auflösung der lethargischen Phase hindeuten würden. Und so muß, auch für die folgenden Wochen von der Fortführung der Korrektur ausgegangen werden, ohne dass dabei Dramatisches zu befürchten wäre.

Ausblick:

Der Euro bildet aktuell noch Welle (b) der übergeordneten (D) aus. Welle (b) hat sich dabei einer komplexen Struktur (abc-x-abc) bedient und steht unmittelbar vor dem Abschluß. Maximal könnte das Währungspaar bis zur 0.62-Linie bei 0.9988 £ steigen. Die sich daran anschließende Welle (c) wird noch einmal Druck auf die Kontinentalwährung ausüben. In dessen Folge wird das Währungspaar bis in den Bereich des 0.76 Retracements bei 0.8538 £ oder auch der unteren, von dem übergeordneten Triangle her stammenden, Trendlinie fallen. Der Startschuß für (c) fällt mit Unterschreiten des kleinen 0.76 Retracements bei 0.8753 £.
Den Bruch dieses Bereiches sehe ich dementgegen nicht, von einem leichten Pendeln um die genannte Zielmarke einmal abgesehen. Nach Abschluß von (D) wird die sich anschließende (E) dem Euro noch einmal zu einem relativ kräftigen Anstieg verhelfen. Doch trügt hier der Schein. Denn diese Bewegung versteht sich lediglich als finale Trianglewelle und somit als Vorbote einer großen Korrektur. Den Abschluß für (E) erwarte ich erst für die zweite Jahreshälfte. Im Chart habe ich diese Korrektur bereits angedeutet.

Fazit:

Der Euro bildet gegenüber dem GBP eine Korrektur als Teil einer wesentlich größeren Korrekturbewegung aus. Resultierend daraus ist ein längerfristiges Kaufsignal nicht realistisch. Erst nach Abschluß von (D) ist ein größeres Kaufsignal zu erwarten. Sichern Sie Ihre Positionen je nach Ausrichtung auf einem der beiden 0.76 (0.8753 / 0.8538 £) ab.

Henrik Becker

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Hinsichtlich der Weiterleitung der Analysten-Meinungen unterliegt die Tradesignal GmbH der Aufsicht der BaFin. Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen, Bearbeitungen sowie sonstige unberechtigte Nutzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.