Alle Analysen Henrik Becker XAUUSD
08.01.2018
Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Gold, leider ohne goldige Aussichten!

Gold hat den Jahreswechsel dazu benutzt, um sich wieder in etwas besseres Licht zu setzen. Dass es sich bei dieser Bewegung um keine nachhaltige Trendwende handelt, versteht sich von selbst. Ungeachtet der, durch geringe Umsätze getragenen, Minirallye bewegt sich das Edelmetall auch weiterhin im Rahmen einer großen Korrektur. Der obere Chart zeigt meine diesbezügliche Sichtweise inklusive eines möglichen Kurszieles auf. Diesem Szenario folgend wird sich Gold noch längere Zeit gedulden müssen, bevor ein neuer langfristiger Aufwärtstrend eine Chance bekommt.

Ausblick:

Derzeit bewegt sich Gold noch in Welle (D) des seit zwei Jahren währenden Triangles (A-B-C-D-E). Diese sich dreiteilig (a-b-c) ausbildende Welle bewegt sich ihrerseits in Welle (b). Das zur Verfügung stehende Potenzial reicht maximal bis 1.350 $, wenngleich ich einen derart starken Anstieg nicht unbedingt erwarte. Die sich danach einstellende (c) wird das Edelmetall wieder deutlichen Verkaufsdruck aussetzen, in dessen Folge sich ein Preisabschlag bis zur unteren hellroten Trendlinie einstellt.
Das idealtypische Ziel von (c) wird indes durch das 1.00 Retracement bei aktuell 1.207 $ gebildet. Es ist also absolut möglich das Gold bis zu dieser sehr wichtigen Unterstützung läuft. Andererseits kann ich keine Indizien erkennen, deren Interpretationen auf eine grundlegende Verbesserung der Ausgangslage schließen lassen würden. Der weitere Verlauf der kommenden Wochen wird sich, so wie im Chart dargestellt, eher seitlich ausrichten, als ein richtungsweisendes Signal zu liefern. Ein derartiges Signal würde allein schon durch den Bruch der Unterstützung bei 1.207 $ (1.00 Retracement) geliefert.

Fazit:

Gold bewegt sich innerhalb einer Korrekturformation leicht aufwärts. Diese Bewegung steht unmittelbar vor dem Abschluß, sodaß ich von einer erneuten Positionierung momentan noch abrate. Auch der Schlußkurs über 1.310 (0.62 Retracement) ist kein längerfristiges Kaufsignal! Zur Absicherung Ihrer Positionen sollten Sie zwingend auf das 1.00 Retracement bei aktuell 1.207 $ zurückgreifen.

Hier haben Sie die Möglichkeit die aktuellste Ausgabe meines Börsenbriefes "Tsunami" einzusehen.
https://www.vtad.de/node/13754

Mit freundlichen Grüßen
Henrik Becker

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person nicht im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten nicht an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Es besteht kein Interessenskonflikt.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Hinsichtlich der Weiterleitung der Analysten-Meinungen unterliegt die Tradesignal GmbH der Aufsicht der BaFin. Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen, Bearbeitungen sowie sonstige unberechtigte Nutzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.