Alle Analysen Henrik Becker FGBL
08.01.2018
Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Keine langfristigen Signale in Sicht!

Der Rentenkontrakt mußte sich im Verlauf der zurückliegenden drei Wochen einer größeren Korrektur beugen. Dieser Schritt hat sich etwas früher aus von mir erwartet eingestellt. Doch ist noch nicht aller Tage Abend, noch ist das Kind nicht in den Brunnen gefallen. Daher halte ich, ungeachtet der laufenden Korrektur, noch an meiner bisherigen längerfristigen Sichtweise fest. Dieser folgend steht dem Bund Future noch nicht der totale Ausverkauf bevor, wie ich es im Langzeitchart dargestellt habe.

Ausblick:

Aktuell bildet der Bund Future Welle (b) der übergeordneten Trianglewelle (E) aus. Dabei wird Welle (b) mittels Diagonalimpuls (1-2-3-4-5) abgeschlossen. Im Verlauf der kommenden Tage ist, aufgrund der noch ausstehenden Welle (5), daher von erneutem Verkaufsdruck auszugehen. Wesentlich tiefer als bis zur Unterstützung bei 161.05 Prozent (0.62 Retracement) wird der Index indes nicht fallen.
Bestärkt wird diese Sichtweise zusätzlich durch die auf gleichem Niveau liegende untere Trendlinie. Nach dem Abschluß von (b) wird die sich anschließende (c) den Rentenindex wieder deutlich steigen lassen. Der Startschuß für diese Bewegung fällt, aus momentaner Sicht heraus, mit Überschreiten des Widerstandes bei aktuell 161.92 Prozent (0.62 Retracement). Das Ziel von (E) liegt im Bereich von 164 – 165 Prozent.
Eine genauere Angabe kann ich erst nach Abschluß von Welle (b) präsentieren. Aber in aller Regel verfügt eine Welle „C“, innerhalb eines Flats, über das gleiche Potenzial wie Welle „A“. Resultierend daraus ist der beschriebene Anstieg absolut realistisch. Problematisch für das kurzfristig relativ positive Szenario würde es erst durch einen Schlußkurs unterhalb des 0.62 Retracements (161.05 Prozent) werden.

Fazit:

Der Bund Future befindet sich tief im Korrekturmodus. Daran kann und wird auch die kleine unmittelbar bevorstehende Rallye (c) nichts ändern können. Ein kleines Kaufsignal entsteht oberhalb des 0.62 Retracements (161.92 Prozent). Sichern Sie Ihre Positionen spätestens auf dem 1.00 Retracement bei 160.60 Prozent ab.

Hier haben Sie die Möglichkeit die aktuellste Ausgabe meines Börsenbriefes einzusehen oder auch zu downloaden.
https://www.vtad.de/node/13754

Mit freundlichen Grüßen
Henrik Becker

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person nicht im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten nicht an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Es besteht kein Interessenskonflikt.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Hinsichtlich der Weiterleitung der Analysten-Meinungen unterliegt die Tradesignal GmbH der Aufsicht der BaFin. Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen, Bearbeitungen sowie sonstige unberechtigte Nutzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.