Artikel TradingBrothers DAX: Kommt noch die Sommer-Korrektur?

DAX: Kommt noch die Sommer-Korrektur?

TradingBrothers 322 Views 30. Aug

Abgesehen von einigen zeitlich befristeten Rücksetzern zeigt sich der DAX trotz der saisonal eher schwierigen Sommermonate relativ stark:
Unsere Bärenmarkt-Indikatoren sowie weitere Werkzeuge geben nach wie vor grünes Licht, so dass alle Echtgeld-Handelssysteme investiert sind. Die Bärenmarkt-Indikatoren überwachen wir für unsere Kunden täglich. Dies ist auch notwendig: Wer jetzt neu in den Markt einsteigt, sollte beachten, dass die statistisch schwierigere Sommer-Phase bis in den Oktober reicht. Größere und kleinere Korrekturen sollten daher jederzeit eingeplant werden.

Übrigens: In unserem Handelssystem "WWA-Hebel" halten wir aktuell 16 Positionen und nur eine einzige davon ist mit 12,6% im Minus. ALLE anderen Positionen zeigen ein großzügiges PLUS, der beste Wert steht bei +145%! Eine weitere Position steht bei +101%! Diese (Buch-) Gewinne sind innerhalb weniger Monate aufgelaufen. Testen Sie gerne unsere Services vollkommen kostenlos HIER.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!
Ihr Team der TradingBrothers

Erklärung nach § 85 WpHG

Der Verfasser erklärt, dass er selbst bzw. sein Arbeitgeber oder ein mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundener Dritter im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Hinsichtlich der Weiterleitung der Analysten-Meinungen unterliegt die Tradesignal GmbH der Aufsicht der BaFin. Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen, Bearbeitungen sowie sonstige unberechtigte Nutzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.

DAX Futures
12.784,00 € 16:09 +53,00 € +0,42%