C EURUSD 6/18
- 01.01.01 - -

EURO/USD

Eröffnet von ChartRudi im Board Forex - Der Platz für den Devisenhändler

Schreiben Sie einen Beitrag:
Seitenlänge102030
Seite 1 von 1366123456789102304606809101140
#13654: 12.01.2018 09:59 nicco
Antworten      
Realtime 91,26, die alte Unterstützung wird zum Widerstand.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
#13653: 11.01.2018 23:14 nicco
Antworten      
Das mittlere Bollingerband hat gehalten, ein höheres Tief, das Verkaufssignal ist nicht mehr aktiv.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Der USD Index sieht schwach aus, Realtime 91,66.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
#13652: 08.01.2018 11:53 nicco
Antworten      
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
Das Shortsignal des Momentumindikators ist aktiv.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Kopie aus dem Thrad "Dax mit einfacher Charttechnik"
6.1.

Die COT Positionierung beim EUR/USD ist auch längerfristig gesehen extrem.
Zitat Holger Zschaepitz

"Hedge funds go all-in on the #Euro. Have increased their bullish bets by almost 39% from 92,148 to 127,868 net long positions, A FRESH HISTORIC HIGH."

Die Shortseite ist eigentlich jetzt interessanter. Aber Mr. Market neigt zu Übertreibungen und nach dem US-Wahlzyklus ist der USD-Index im Zwischenjahr besonders ab Juni bis Oktober schwach.


https://twitter.com/Schuldensuehner/status/949533575673798656


http://www.seasonalcharts.de/zyklen_wahl_usdx_midterm.html
#13651: 08.01.2018 11:29 sultan
Antworten      
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
@sultan (#13647)

In-time up über 1.2092 verpasst, außerdem zuvor nach(!) dem Tiefpunkt bei 1.1555 die rote 2-4-TL noch 2x knapp touchiert: Daraus, und weil ich die rote v der blauen iii nicht als EDT erwarte, schließe ich, dass wir noch nicht in der roten v sind, sondern vermutlich noch in der b/y der roten iv. Diese b/y zeigt sich bisher als ZZ, dessen c ggf. noch eine v oberhalb 1.2092 als Fehlausbruch ausbilden könnte, bevor ich nochmal einen Rücksetzer um mindestens 62% der Aufwärts-Strecke ab 1.1555 erwarten würde. Im Idealfall schenkt uns der Euro also nochmal einen tieferen Long-Einstieg, vielleicht am unteren BB bzw. VLX im weekly bei ca. 1.16. Mein SL wäre dann die dicke blaue Aufwärts-TL (=0-ii-Linie des blauen höheren Wellengrads).
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
#13650: 05.01.2018 10:11 nicco
Antworten      
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
Das untere Bollingerband wirkt als Widerstand. Die Saisonalität ist bis Mitte Februar positiv.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen

http://www.seasonalcharts.de/zyklen_wahl_usdx_midterm.html

Der Momentumindikator hat noch kein Verkaufssignal aktiviert.
Bin zurzeit neutral.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
#13649: 03.01.2018 14:10 nicco
Antworten      
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
Beim Hoch von ca 1,21 drehte der EUR im September nach unten.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
#13648: 27.11.2017 09:45 gradwohl
Antworten      
@gradwohl (#13642)

@sultan (#13646)

danke für deine Info

wir kommen ( Fib 138% )



gd :)
#13647: 26.11.2017 12:08 sultan
Antworten      
@sultan (#13646)
Ich sehe gerade, TS läßt mich wieder Charts posten. Hier der aktualisierte Chart dazu.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
#13646: 26.11.2017 12:01 sultan
Antworten      
@gradwohl (#13644)
Hi gd, wohin der Kurs geht weiß ich natürlich auch nicht. Was man aber aus dem Count raus lesen kann (falls der Count stimmt):
Da wo jetzt die schwarze 5 steht, können wir wegen Bruch der roten TL eine rote iii hin schreiben. Wir müssten nun die rote TL ein klein wenig anpassen. Sie läuft jetzt nicht mehr von der roten 0 zur roten ii, sondern von der roten ii zur roten iv. Dabei können wir solange annehmen, dass die rote iv schon Anfang November abgeschlossen wurde, solange diese neue rote TL nicht mehr berührt wird. Falls doch, läuft die rote iv noch weiter, darf aber die blaue TL und auch das rote 62er bei 1.1151 nicht mehr brechen (das jeweils höhere dieser beiden MoBs ist mein langfristiger Long-Stop). Die rote v muss ein neues Hoch machen weil sie die v der blauen iii ist, und die v einer iii versagt regulär nicht. Und im Normalfall (falls kein EDT) muss die rote v vom Timing her schneller passieren, als die rote iv gedauert hat (=in-time up). Ich rechne also fest mit einem neuen Hoch > 1.2092, für mich stellt sich nur die Frage, ob schon jetzt, oder ob sich die iv nochmal zeitlich verlängert. Das zweite wäre mir lieber, dann könnte ich nochmal Longs nachladen.
#13645: 25.11.2017 15:07 nicco
Antworten      
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
Die konjunkturelle Entwicklung ist m.E. neben der Zinsdifferenz ein wichtiger Faktor bei der Devisenentwicklung.

"EURUSD needs to break above the 1.1865/1.1900 resistance zone to open upside potential to 1.23/25. Importantly, conditions for such a bullish break are in place," says Hans W. Redeker at Morgan Stanley.

The conditions cited by Redeker are the Eurozone November PMIs released this week where data jumped higher, with readings coming in much stronger than anticipated. The services reading jumped to 56.2 from 55.0 and the manufacturing PMI to 60.0 from 58.5, leaving the composite at 57.5,up from 56.0 in October.
https://www.poundsterlinglive.com/eurusd/8061-euro-to-dollar-to-hit-1-20-if-sentiment-and-political-risk-in-euro-area-continue-to-improve

Der Ifo ist m.E. einer der wichtigsten Konjunkturindikatoren in Deutschland, da die Industrie und nicht Fondsmanager wie beim ZEW befragt werden.
Ich habe die Trendwenden beim EUR USD in den letzten 10 Jahren im IFO Chart markiert.
Auffällig ist, dass nach den EUR/USD Trendwenden 1,2 und 3 in den Jahren 2008, 2011 und 2014 der IFO-Geschäftsklima Indikator schwächer tendierte.

Zurzeit ist bei dem IFO-Geschäftsklima Indikator noch keine Trendwende sichtbar. Der Wert ist jedoch bereits relativ hoch.

Mir gefällt beim EUR/USD der Vergleich zum Jahre 2013. Die roten Anstiegslinien habe ich kopiert.
Ziel ca. 1,25

Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Seite 1 von 1366123456789102304606809101140