Diese Webseite verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.
SPX
- 01.01.01 - -

S&P 500 | Extreme Euphorie

Eröffnet von 2015 im Board Analysen - Autorenbeiträge - Diskussionen

Diese Diskussion bezieht sich auf die Analyse "S&P 500 | Extreme Euphorie" von Horst Szentiks.
Schreiben Sie einen Beitrag:
Seitenlänge102030
Seite 1 von 212
#15: 21.10.2017 12:18 2015
Antworten      
Die Analyse kann jetzt bedenkenlos in den Mülleimer geworfen werden. Alle Zielbereiche wurden überrannt. Der weitere Zielbereich lag bekennender Weise außerhalb des Fantasiebereichs des Autors. Man könnte den Märkten eine bipolare Störung unterstellen.
#14: 21.10.2017 11:07 truckerj
Antworten      
@2015 (#13)
da wird gewartet, wann die Konsolidierung kommt und von dort gerufen "sagte es ja".
beim trading spielt aber der zeitfaktor auch eine rolle.

Mein Thread:
http://www.tradesignalonline.com/forum/thread.aspx?id=26830

Tippen Sie den DAX
#13: 20.10.2017 12:26 2015
Antworten      
Ich sprech mit dem Autor, du mit mir, er nicht mir. Dreiecksbeziehungen. :D
#12: 20.10.2017 01:34 truckerj
Antworten      
@2015 (#11)

aufwärts oder was meinst du?
jeder kleine dip wird gekauft, im Großen kommt ohnehin deutlich mehr.
weiterhin stark long und passt zu europa.

Mein Thread:
http://www.tradesignalonline.com/forum/thread.aspx?id=26830

Tippen Sie den DAX
#11: 19.10.2017 20:23 2015
Antworten      
Also doch! Endlich die sscharfe Korrektur. :)
#10: 17.10.2017 22:09 2015
Vom Verfasser oder vom Besitzer der Diskussion gelöscht.
#7: 13.10.2017 21:55 2015
Antworten      
Hast du mit long bereits den be erreicht?! :eek:
#6: 13.10.2017 21:53 truckerj
Antworten      
@2015 (#5)
Oder: long War stabil, ist stabiö und bleibt stabil.
Im gegenteil: bis zum extremum ist jeder short Bullenfutter.

Mein Thread:
http://www.tradesignalonline.com/forum/thread.aspx?id=26830

Tippen Sie den DAX
Seite 1 von 212