Diese Webseite verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.
DAX Perf. Index
12.561,79 19.09.17 +2,40 +0,02%

Leuchtturmwärters Tagebuch: Ebbe und Flut

Eröffnet von A.Ha-Pe im Board Allgemein

Vorstellung einer Indikation, die geeignet ist, Wendepunkte anzuzeigen.
Betrachtet werden auf Wochen- und Tagesbasis zwei Oszillatoren, 20 und 90 Tage, die zwischen 0 und 100 schwingen .
Beispiel DAX:
grüner Wert: Anzahl der Aktien (von 31), deren 20-er und deren 90-er POBOS zur Zeit der Abfrage (Börsenschluss) < oder = 10 ist.
roter Wert: Anzahl der Aktien (von 31), deren 20-er und deren 90-er POBOS zur Zeit der Abfrage (Börsenschluss) > oder = 90 ist.
schwarzer Wert: Anzahl der Aktien (von 31), deren 20-er und deren 90-er POBOS zur Zeit der Abfrage (Börsenschluss) > oder = 50 ist.
Vergleich mit Minimum, Maximum und Summe gibt Aufschluss darüber, wie "heißgelaufen" oder "unterkühlt" der Markt momentan ist.
Die Werte bekomme ich über das Börsenprogramm Tai Pan.
Ich werde sie quartalsweise darstellen, da es sonst zu unübersichtlich wird. Ältere Werte befinden sich demgemäß am Anfang des Threads.
In der Regel werde ich hier nur am Wochenende posten, von Ausnahmen abgesehen.
Do
Schreiben Sie einen Beitrag:
Seitenlänge102030
Seite 1 von 512345
#43: 16.09.2017 16:39 A.Ha-Pe
Antworten      
@A.Ha-Pe (#41)
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Die Chancen liegen beim Dow Jones m.E. eher auf der Oberseite. Die Werte bewegen sich im mittleren Bereich, die bisher erreichten Maximalwerte sind noch nicht in greifbarer Nähe.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Die Indikation Ende August war ganz erfolgreich. Ausstieg erst bei einem markanten Abfall der Werte. Vorletzte Woche lagen 10 Werte mit ihrem POBOS 20 und POBOS 90 im Wochenchart über der 50-er Linie, diese Woche waren es 17. Die Wahrscheinlichkeit für ein weiteres Ansteigen der Kurse ist relativ groß.
#42: 16.09.2017 16:03 A.Ha-Pe
Antworten      
@A.Ha-Pe (#40)
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Die Indikatoren haben gute Hinweise gegen. Momentan sieht es eher nach Seitwätsphase aus. Von Überhitzung ist nach dieser Indikation noch nichts zu sehen, da die Indikatoren noch ein ganzes Stück von ihren Extremwerten entfernt sind.
#41: 03.09.2017 20:09 A.Ha-Pe
Antworten      
@A.Ha-Pe (#39)
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Obwohl der Dow am vorletzten Freitag im Tageschart eine neue "kleinste Summe" gebildet hat, bleibe ich noch an der Seitenlinie, weil im Wochenchart der grüne Wert erst bei 1 und der schwarze Wert noch bei 20 liegt.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Im Tageschart des Dax ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass das Sägezahnmuster ihr Ende gefunden hat. Dafür sprechen die sehr niedrigen roten und schwarzen Werte und die neue "kleinste Summe".
#40: 03.09.2017 19:32 A.Ha-Pe
Antworten      
@A.Ha-Pe (#38)
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Am Mittwoch gab es im Nasdaq100 ein Kaufsignal. Von Dienstag auf Mittwoch (Börsenschluss), fiel der grüne Wert von 12 auf 5, d.h. um 58%. Lagen am Dienstag zum Börsenschluss 12 Titel mit ihrem POBOS 20 und ihrem POBOS 90 unter oder auf der 10-er Linie, so waren es am Mittwoch zum Börsenschluss nur noch 5. Im Tecdax ist das Signal nicht so augenfällig, jedoch war der Index am Dienstag in der Nähe der kleinsten Summe. Von daher ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es in der nächsten Woche weiter hoch gehen, wenn man mal das Thema Nordkorea außen vor lässt.
#39: 27.08.2017 23:49 A.Ha-Pe
Antworten      
@A.Ha-Pe (#37)
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Sieht nach Seitwärtsgeschiebe aus mit abwärtsgerichteter Tendenz.
#38: 27.08.2017 23:42 A.Ha-Pe
Antworten      
@A.Ha-Pe (#36)
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
#37: 20.08.2017 14:51 A.Ha-Pe
Antworten      
@A.Ha-Pe (#35)
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Die Party zu verlasse, wie letzte Woche vorgeschlagen, war richtig. Das Chartbild sieht nach einem abwärtsgerichteten Sägezahnmuster aus.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Im Dax ist das abwärtsgerichtete Sägezahnmuster schon ausgeprägter. Eigentlich müsste sich in der kommenden Woche ein tieferes Tief herausbilden, andererseits befindet sich die Summe der grünen, roten und schwarzen Werte in der Nähe ihrer bisherigen kleinsten Summe. Obwohl die "kleinste Summe" auch keine Garantie für steigende Kurse ist, wie man am Beispiel des 20.07.17 sieht. Es wird eine interessante Woche.
#36: 20.08.2017 13:49 A.Ha-Pe
Antworten      
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
@A.Ha-Pe (#34)
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Die vermutete Gegenbewegung fand am vergangenen Mittwoch im Nasdaq100 schon ihr Ende. Der Tecdax hat sich da besser gehalten, wird aber Schwierigkeiten haben, sich dem Sog aus den USA zu entziehen. Ich gehe von weiter fallenden Kursen aus, auch wenn es Anfang der Woche zu steigenden Kursen kommen sollte.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Der S&P500 hat ein erstes tieferes Tief gebildet. Von 496 Titel liegen nur noch 118 Titel mit ihrem POBOS 20 und ihrem POBOS 90 über der 50-er Linie. Ich erwarte jetzt, dass sich der Index in der kommenden Woche auf den Weg nach Norden macht, um ein zweites tieferes Hoch auszubilden. Die roten und schwarzen Werte haben ihr Minimum erreicht, bzw. fast erreicht. Das deutet auf eine stark überverkaufte Situation hin. Von daher ist ein temorärer Wendepunkt sehr wahrscheinlich.
#35: 14.08.2017 08:01 A.Ha-Pe
Antworten      
@A.Ha-Pe (#33)
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Im Dow Jones ist es m.E. an der Zeit, jetzt die Party zu verlassen.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Auf die richtige Wende muss wohl weiter gewartet werden. Im Dax gehe ich von einer Gegenbewegung aus, übergeordnet geht es aber weiter runter. Erst wenn sich der grüne Wert im Bereich von 18 -20 befindet, kann die Wende eintreten, der ich einen längeren Atem zutraue.
#34: 14.08.2017 07:36 A.Ha-Pe
Antworten      
@A.Ha-Pe (#32)
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Im Nasdaq100 ist der grüne Wert von 24 auf 14 gefallen. Jetzt könnte in beiden Indizes eine Gegenbewegung starten, von deren Nachhaltigkeit ich aber noch nicht überzeugt bin.
Seite 1 von 512345