Diese Webseite verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.
DAX Perf. Index
12.208,95 17:45 -31,11 -0,25%

Leuchtturmwärters Tagebuch: Ebbe und Flut

Eröffnet von A.Ha-Pe im Board Allgemein

Vorstellung einer Indikation, die geeignet ist, Wendepunkte anzuzeigen.
Betrachtet werden auf Wochen- und Tagesbasis zwei Oszillatoren, 20 und 90 Tage, die zwischen 0 und 100 schwingen .
Beispiel DAX:
grüner Wert: Anzahl der Aktien (von 31), deren 20-er und deren 90-er POBOS zur Zeit der Abfrage (Börsenschluss) < oder = 10 ist.
roter Wert: Anzahl der Aktien (von 31), deren 20-er und deren 90-er POBOS zur Zeit der Abfrage (Börsenschluss) > oder = 90 ist.
schwarzer Wert: Anzahl der Aktien (von 31), deren 20-er und deren 90-er POBOS zur Zeit der Abfrage (Börsenschluss) > oder = 50 ist.
Vergleich mit Minimum, Maximum und Summe gibt Aufschluss darüber, wie "heißgelaufen" oder "unterkühlt" der Markt momentan ist.
Die Werte bekomme ich über das Börsenprogramm Tai Pan.
Ich werde sie quartalsweise darstellen, da es sonst zu unübersichtlich wird. Ältere Werte befinden sich demgemäß am Anfang des Threads.
In der Regel werde ich hier nur am Wochenende posten, von Ausnahmen abgesehen.
Do
Schreiben Sie einen Beitrag:
Seitenlänge102030
Seite 1 von 3123
#29: 23.07.2017 17:34 A.Ha-Pe
Antworten      
@A.Ha-Pe (#26)
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Im Dow Jones auf beiden Ebenen eher weiter in Trendrichtung. Handlungsbedarf erst ab markanter Änderung der Werte.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Der obere Bereich der Wochenkerze vom 2. Juli wurde nicht erreicht. Statt dessen fiel der rote Wert im Wochenchart von 7 auf 0 und damit auf das Minimum, d.h. keine Aktie aus dem Dax bewegt sich sowohl mit ihrem POBOS 90 als auch mit ihrem POBOS 20 im Bereich >= 90. Mehr als die Hälfte der Aktien befinden sich mit beiden Indikatoren unter der 50-er Linie. Für mich eindeutig ein Zeichen von Schwäche. Untermauert wird die Schwäche durch den Tageschart. Nur noch 1(!) Aktie befand sich am Freitag mit beiden Indikatoren über der 50-er Linie. Die Werte befinden sich aber schon in der Zone der "kleinsten Summe"(auf Tagesbasis). M.E. könnte zu Wochenbeginn eine Aufwärtsbewegung starten, ob die aber bis zum Freitag anhält, wage ich zu bezweifeln.
#28: 23.07.2017 16:53 A.Ha-Pe
Antworten      
@A.Ha-Pe (#27)
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Ich warte jetzt auf die nächste "kleinste Summe" oder eine auffällige Änderung der Werte (rot/schwarz).
#27: 18.07.2017 21:16 A.Ha-Pe
Antworten      
@A.Ha-Pe (#25)
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Im letzten Posting schrieb ich."Extremwerte sind noch lange nicht in Sicht. Von daher geht es m. E. in Schüben weiter hoch. Handlungsbedarf besteht, sobald die Werte sich auffällig verändern." So schnell ändert sich das "Wetter". Aber es ist noch kein "Wintereinbruch". In den "roten Werten" fand heute eine auffällige Änderung statt. Nur noch 2 Werte liegen sowohl mit ihrem POBOS 20 als auch ihrem POBOS 90 auf/über der 90-er Linie. Am Freitag waren es noch 9. Da auf Tagesbasis der Aufwärtstrend noch intakt ist, war es heute eine gute Gelegenheit, sich von den Longs zu trennen und auf einen günstigen Wiedereinstieg in Trendrichtung zu warten.
#26: 16.07.2017 18:57 A.Ha-Pe
Antworten      
@A.Ha-Pe (#24)
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Neues ATH im Dow Jones, die Werte sind aber nicht in der Nähe von Extrembereichen. Deshalb mit großer Wahrscheinlichkeit eher weiter long.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Seit der letzten "kleinen Summe"im Dax bewegen sich die Kurse im Bereich der Wochenkerze vom 2. Juli aufwärts. Extremwerte sind noch nicht in Sicht. Von daher denke ich, dass zumindest der obere Bereich der besagten Wochenkerze angelaufen wird. Wie es dann weiter geht, wird man sehen.
#25: 16.07.2017 14:55 A.Ha-Pe
Antworten      
@A.Ha-Pe (#22)
Hier die weitere Entwicklung im TECDAX seit dem letzten Posting.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Extremwerte sind noch lange nicht in Sicht. Von daher geht es m. E. in Schüben weiter hoch. Handlungsbedarf besteht, sobald die Werte sich auffällig verändern.
#24: 09.07.2017 19:32 A.Ha-Pe
Antworten      
@A.Ha-Pe (#23)
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
#23: 02.07.2017 16:51 A.Ha-Pe
Antworten      
@A.Ha-Pe (#21)
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Im Dow hat sich auf Wochenbasis der rote Wert fast halbiert, was doch eine deutliche Warnung ist. Auf Tagesbasis steigen die grünen Werte leicht an, was m.E. eher für eine Fortsetzung der abwärtsgerichteten Bewegung spricht.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Der Dax hat ist im Wochenchart deutlich aus der angesprochenen Range ausgebrochen. Der rote Wert ist deutlich von 9 auf 2 gefallen.Im Tageschart liegen 27 Titel mit ihrem POBOS 20 und POBOS 90 unter der 50-er Linie und haben fast ihr Minimum erreicht (momentan 1) wo sie aber auch länger verharren können, wie man an den grünen Werten sieht. Bedeutsam sind für mich die vor allen die kleinsten/größten Summen und abrupte Änderungen in den Werten. Nachdem am 7. Mai im Wochenchart die letzte größte Summe erreicht wurde, bewegen sich die Kurse nach dem Ausbruch m.E. in Richtung der nächsten kleinsten Summe.
#22: 02.07.2017 14:13 A.Ha-Pe
Antworten      
@A.Ha-Pe (#18)
Am 4. Juni schrieb ich:"Ein Beispiel für eine kritische Situation ist der TECDAX."
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
"Am Freitag wurde die bisher "größte Summe" erreicht. Von 30 Werten lagen 18 Werte mit ihrem POBOS 20 und ihrem POBOS 90 über der 90-er Linie, das ist noch ausbaufähig, aber 27 Werte lagen mit beiden Oszillatoren über der 50-er Linie. Mal schauen, wie lange die sich oben halten können. In der Vergangenheit konnte ich beobachten, dass nach dem Erreichen der "größten Summe" die Werte (/rot/schwarz) zurückgingen, obwohl die Kurse weiter stiegen. Wie ich das zu deuten habe, ist mir noch nicht ganz klar. Ich warte auf einen rapiden Abfall der Werte. Das kann aber noch dauern, könnte aber auch schon in den nächsten Tagen passieren. Man wird sehen."
Hier nun die weitere Entwicklung:
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Nachdem am Freitag, dem 2. Juni 18 Werte mit ihrem POBOS 20 und ihrem POBOS 90 auf oder über der 90-er Linie lagen, waren es am folgenden Montag nur noch 11 Werte. Seitdem ging es mit kleinen Unterbrechungen stetig bergab. Jetzt ist eine neue "kleinste Summe" erreicht worden. Die Chance, dass es von diesem Niveau im TECDAX erst einmal nach oben geht, halte ich für relativ groß. Sollte es aber Montag weiter abwärts gehen, wird der grüne Wert (POBOS20 und 90 <=10) stetig steigen. Wenn dann dieser Wert von einem auf den anderen Tag markant fällt, so ist das auf jeden Fall mittelfristiger ein Wendepunkt.
#21: 25.06.2017 15:54 A.Ha-Pe
Antworten      
@A.Ha-Pe (#20)
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Weiterhin eher in Schüben aufwärts bzw. seitwärts als gen Süden.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Seit Mitte Mai läuft der Dax in einer Seitwärtsrange. Die Zahlen deuten weder auf eine Überhitzung noch auf eine Unterkühlung hin, keine Extremwerte in Sicht. Von daher rechne ich eher mit einer Fortsetzung der Aufwärtsbewegung.
#20: 18.06.2017 13:33 A.Ha-Pe
Antworten      
@A.Ha-Pe (#19)
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Kaum Veränderungen im Vergleich zur Vorwoche. Extremwerte sind nicht in Sicht.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Montag wurde im Vergleich zu den letzten Wochen eine relativ kleinste Summe (14) erreicht. Nach meinen Erfahrungen geht es dann eher nach Norden oder seitwärts, als nach Süden. Auch hier sind Extremwerte nicht in Sicht.
Seite 1 von 3123