im www. aufgeschnappt - teil 2

Eröffnet von lotte im Board Allgemein

hier kann man interessante Beiträge, die im internet gefunden wurden, reinstellen.
alle sind herzlich eingeladen mitzuwirken

--- diskussionen bitte in: Diskussions-Thread führen ---



"ES WIRD KEINE GARANTIE FÜR DIE RICHTIGKEIT ÜBERNOMMEN"

ALLES WAS HIER NICHT REINGEHÖRT Z.B. STÄNKEREIEN, WIRD GELÖSCHT !!
Schreiben Sie einen Beitrag:
Seitenlänge102030
Seite 1 von 3081234567891050100150210260
#3080: 17.02.2018 20:12 SharkbeBack
Antworten      
gradwohl hat sich auch abgeschafft :laugh:
#3079: 17.02.2018 09:52 taltrader
Antworten      
@kinsey (#3077)
<<<„Super, Deutschland schafft sich ab!“. <<<

Da hatte Deniz Yücel aber sehr großes Glück, dass sich die Deutschen noch nicht abgeschafft hatten, u. ihn aus der Haft befreiten.

<<<Gabriel nennt Yücel einen "deutschen Patrioten"<<<

Die deutsche Politik ist in vielen Punkten daneben, das erkennt man, sobald man sich mit wichtigen Dingen intensiver beschäftigt.

Nur ein Beispiel:
https://www.youtube.com/watch?v=xzXAZad3TcE

Energiewende politisch geistesgestört! Hans Werner Sinn vom 18.12.2017
#3078: 16.02.2018 23:35 kinsey
Antworten      
@kinsey (#3077)

Nach Haftentlassung.

Deniz Yücel ist wieder zuhause

https://www.n-tv.de/politik/Deniz-Yuecel-ist-wieder-zuhause-article20290814.html

Zuhause?

Immer wenn man glaubt, den Schlüssel zum Markt gefunden zu haben, wird das Schloss ausgewechselt (Gerald Loeb)

Freundliche Grüße kinsey
#3077: 16.02.2018 21:17 kinsey
Antworten      
Hallo,

Gabriel nennt Yücel einen "deutschen Patrioten"

Quelle:

https://www.youtube.com/watch?v=teeTpRnb8pc

Wer ist Deniz Yücel?

Hintergrundrecherchen zeigen ein düsteres Bild von „Welt“-Reporter Yücel. In der „taz“ schrieb er einen Bericht mit dem Titel: „Super, Deutschland schafft sich ab!“. Darin heißt es:

„Endlich! Super! Wunderbar! Was im vergangenen Jahr noch als Gerücht die Runde machte, ist nun wissenschaftlich (so mit Zahlen und Daten) und amtlich (so mit Stempel und Siegel) erwiesen: Deutschland schafft sich ab! Nur 16,5 Prozent der 81 Millionen Deutschen, so hat das Statistische Bundesamt ermittelt, sind unter 18 Jahre alt, nirgends in Europa ist der Anteil der Minderjährigen derart niedrig. Auf je 1.000 Einwohner kommen nur noch 8,3 Geburten – auch das der geringste Wert in Europa.

Besonders erfreulich: Die Einwanderer, die jahrelang die Geburtenziffern künstlich hochgehalten haben, verweigern sich nicht länger der Integration und leisten ihren (freilich noch steigerungsfähigen) Beitrag zum Deutschensterben“.

Und:

„Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite. Eine Nation, deren größter Beitrag zur Zivilisationsgeschichte der Menschheit darin besteht, dem absolut Bösen Namen und Gesicht verliehen und, wie Wolfgang Pohrt einmal schrieb, den Krieg zum Sachwalter und Vollstrecker der Menschlichkeit gemacht zu haben; eine Nation, die seit jeher mit grenzenlosem Selbstmitleid, penetranter Besserwisserei und ewiger schlechter Laune auffällt; eine Nation, die Dutzende Ausdrücke für das Wort ‚meckern‘ kennt, für alles Erotische sich aber anderer Leute Wörter borgen muss, weil die eigene Sprache nur verklemmtes, grobes oder klinisches Vokabular zu bieten hat, diese freudlose Nation also kann gerne dahinscheiden.“

Quelle:

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/inhaftierter-welt-journalist-yuecel-freude-ueber-deutschensterben-und-sarrazin-naechsten-schlaganfall-gewuenscht-a2060022.html

Immer wenn man glaubt, den Schlüssel zum Markt gefunden zu haben, wird das Schloss ausgewechselt (Gerald Loeb)

Freundliche Grüße kinsey
#3076: 01.02.2018 10:24 2015
Antworten      
Die Commerzbank-Arena, die Allianz-Arena und wie sie alle heißen - sind out. :D
Leben, kaufen und wohnen - nach Aldi. :eek:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/aldi-nord-will-2000-wohnungen-in-berlin-bauen-a-1190735.html
#3075: 28.01.2018 18:25 kante
Antworten      
heute 17.14 Uhr. zitiert aus:
https://www.stern.de/kultur/tv/-tagesschau--verstaerkte-buh-rufe-fuer-donald-trump-7840646.html

"Doch Kritiker werfen dem ARD-Flaggschiff eine unzulässige Manipulation vor. "Merkt Ihr noch was? Ihr bestätigt genau das, was Trump Euch allen vorwirft“, kommentierte ein Nutzer das Vorgehen der "Tagesschau". Ein anderer ulkte: "Dafür macht Ihr dann beim nächsten Merkel-Auftritt die Buhrufe etwas leiser. So kennen und lieben wir Euch."

Der Chefredakteur der "Bild"-Zeitung, Julian Reichelt, blies ebenfalls zum Angriff und twitterte an den "Tagesschau"-Chef: "Die Tagesschau hilft ein bisschen nach, damit Buh-Rufe gegen Trump lauter und deutlicher zu hören sind. Klare Grenzüberschreitung bei einer Nachrichtensendung, lieber Kai Gniffke. Und schwer vorstellbar, dass Sie dasselbe bei Applaus getan hätte"

"tagesschau?Verifizierter Account
@tagesschau
Folgen @tagesschau folgen
Mehr
Wir haben den Ton am Ende tatsächlich etwas lauter gemacht, damit man die Buhrufe hört. Nur so können wir wiederspiegeln was unsere Korrespondenten berichtet haben. Das Mikrofon im Raum hat vor allem Trump aufgezeichnet und nur wenig von der Atmosphäre im Saal."

Können wir froh sein, dass wir eine so tolle "freie" Presse haben, die uns gleich abnimmt, wie wir was zu denken/werten haben...
Finanziert mit einer quasi Bürgerzwangsabgabe "Fernseh- und Rundfunkbeitrag"
Oder denke ich da etwa falsch?
#3074: 28.01.2018 16:09 Moustique
Antworten      
http://www.mmnews.de/wirtschaft/46147-der-fall-siemens-ist-trump-wirklich-so-doof

wo sind die Gewerkschaften ?

so schaut´s aus
#3073: 28.01.2018 15:18 Moustique
Antworten      
http://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/tagesschau-macht-trump-buhrufe-lauter-54619448.bild.html

tja, unsere ach so NEUTRALE Tagesschau
#3072: 28.01.2018 15:10 vogel5
Antworten      
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
@kante (#3068)

Hi,

....ohne Wahlen keine Demokratie..... . Egal ob Demokraten oder Republikaner, Rot oder Schwarz, die Demokratie verkommt immer mehr zur Diktatur der Konzerne. Die amüsieren sich dann nur über nationale Regierungen.

Aber wir profitieren doch davon. Leider nicht alle. Pflegenotstand, Wohnungsnot, dieses im Verhältnis zur Einwohnerzahl sehr kleine Land wird immer weiter zubetoniert, prozentual bedenkliche Altersarmut, Parallelgesellschaften in einigen Städten, in die sich die Polizei nicht mehr hineintraut, Demos fremder, hier gastlich aufgenommener, fremder Ethnien, Verachtung " von uns Ungläubigen" und vor allem deren Frauen und Mädchen und damit wachsender Fremdenhass auf Grund des massierten Aufeinandertreffens einander fremder Ethnien, was einhergeht mit der Verschiebung der politischen Szene nach Rechts. Soweit ist es ja schließlich gekommen. Fremdenhass gab es noch vor einigen Jahren nur marginal der ewig Gestrigen.

Wer profitiert nun? Die Menschen eher nicht. Das ist kein allgemeines Neidgewäsch. Die Statistiken belegen die Verschiebung des Reichtums zu immer weniger, ja sogar zu einzelnen Personen.

Wer rettet unsere Domokratie, unsere sozial verpflichtende Marktwirtschaft? Kann sich in diesem globalen Kampf sogar eine Weltfirma wie Siemens es sich nicht mehr leisten, in Görlitz unrentable Geschäftszweige durch andere zu ersetzen, anstatt das Ding dort ganz platt zu machen, in einer Region, die ohnehin sich zu den Abgehängten rechnet?

Hätten wir gebildete Abgeordnete, die sich nicht dem Diktat der Parteiführungen unterordnen, sondern so, wie es die Verfassung vorschreibt, frei nach ihrem Gewissen entscheiden, wäre eine Minderheitsregierung nicht das schlechteste, was diesem Land jetzt passieren würde. Mit etwas weniger Wachstum könnten wir ganz gut zurechtkommen. Es gäbe dann wieder mehr frei werdenden Wohnraum, die Schulen hier könnten wieder besser arbeiten und die Polizei würde auch entlastet. Ginge es dem Land dann etwa schlechter? Vielleicht quantitativ bei einigen Großverdienern ein wenig, qualitativ wäre das Leben hier viel besser. Man weiß auch, woher die kommen, die die brutalsten Verbrechen hier begehen. Die Länder wurden auf Geheiß der internationalen Konzerne geöffnet, die Löhne denen in Ländern angeglichen, die keine so entwickelte Infrastruktur mit Auflagen zur Reinhaltung des Klimas aufweisen, was ja alles bezahlt werden muss. Standard dort rauf? Nein, eher hier runter!

Klingt sehr nationalistisch. Aber es ist auch so, kleine Länder, kleine wirtschaftlichen Probleme, große.....,
Die Prosperität der Ökonomien hängt nicht vom augenblicklichen Wachstum ab, - "Hunde wollt ihr ewig wachsen, wohin denn? -sondern von der technologischen Innovationsfähigkeit. Ist die bei kleinen Firmen größer als bei Großkonzernen, die diese womöglich noch bremsen um ihre alten Geschäftsmodelle möglichst lange ausreiten zu können?

Die Parteien, die hier z.B. gegen TTIP und CETA, was gleich kommt der Entmachtung nationaler Regierungen und Rechtssprechung, Aufgabe der Schutzmechanismen der Bevölkerung, sind leider ideologisch verscheukappt.

Sorry. Und die nächste Sintflut ist der Mensch, entsteht auch, weil sich Religionen ausbreiten wollen/sollen, Hauptsächlich durch Menschen, denen es egal ist wohin sie ihre Kinder in den Welt setzen, ob sie denen eine Ausbildung in Aussicht stellen können, einen Hauch von Zukunft.

Grüße

.
#3071: 28.01.2018 11:29 hdaschulte
Antworten      
@kante (#3068)

Menschen wollen keinen Krieg?… … oder wie Kriege gemacht werden
von Dieter Sprock

«Die Massen sind niemals kriegslüstern, solange sie nicht durch Propaganda vergiftet werden.»1
Albert Einstein

Die Geschichte der Menschheit ist durchzogen von Krieg und Gewalt. Die Liste der Kriege seit dem Altertum ist schier endlos, und das Ausmass an Zerstörung und menschlichem Leid, das durch Krieg verursacht wurde und weiterhin wird, unvorstellbar. Allein die beiden Weltkriege im letzten Jahrhundert haben gegen 150 Millionen Tote und Verwundete gefordert, darunter viele zivile Opfer: Frauen, Kinder und alte Menschen. Und die Zahl der Menschen, die seit dem Zweiten Weltkrieg ihr Leben durch Krieg und andere von Menschen verübte Gewalt­exzesse verloren haben, dürfte die 100 Millionen erreichen. – Die Schweiz hat gerade einmal 8 Millionen Einwohner. – Vor dieser Schreckensbilanz können wir die Augen nicht verschliessen.

Quelle: Zeit-Fragen

wer wissen will, braucht nicht zu glauben.
Seite 1 von 3081234567891050100150210260