Diese Webseite verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

Jetzt hat E.ON endlich fertig!

Eröffnet von gratis im Board Allgemein

Schreiben Sie einen Beitrag:
Seitenlänge102030
Seite 1 von 1312345678910
#125: 22.05.2017 10:44 2015
Antworten      
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
Und die Umsätze stimmen. Daumen hoch! :)
<
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Same day. Na bitte, geht doch. Oder.
<
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Noch ist alles möglich. :D
Aber gestern war es noch nicht so weit. :)
Also nur aufgeschoben? So scheint es auszusehen.
<
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen

Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
#124: 19.05.2017 19:59 2015
Antworten      
Der Trend ist intakt. Und die Kerze sollte am Montag eine Fortsetzung und Anschluss finden. Muss sie natürlich nicht, für die Markttechnik wäre es allerdings sehr schön. :D

Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
#123: 11.05.2017 09:46 2015
Antworten      
Noch ist das Take the dividend and run nicht bei EON angekommen. :)


Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
#122: 10.05.2017 17:00 2015
Antworten      
Der Beitrag wurde vom Verfasser bearbeitet. Originalbeitrag anzeigen.
Tandem der Dreckschleudern!
Äpfel mit Äpfel vergleichen oder Äpfel mit Birnen?
So weit ich es sehe, repräsentieren die RWE und die Uniper die Stromdreckschleudern, während EON und Innogy die neuen, die guten Energien vertreten. Und das ist kompliziert. Der Dreckschleuder RWE gehört das gute Innogy, und der korrekten EON gehört die Dreckschleuder Uniper, auch wenn das einen wuschig machen kann.
Und so herum machen die Charts auch Sinn, wenn man RWE mit Uniper vergleicht - und nicht RWE mit EON. :D
Und natürlich hat man EON, die glaube ich 13 und noch was für ihre Abspaltung wollten, fein in guter Börsenart gedätscht, damit die neuen Aktien zu 10 € an den Markt kamen.
Aber nicht vergessen, den Hauptteil hält noch die EON und die steigen in ihren Büchern irgendwie mit; vor allem, wenn in den nächsten 1 oder 2 Jahren der Strommarkt neu geordnet werden sollte. Und so hat Uniper außer Dreckschleuderstrom noch weitere Fantasie im Angebot. Deswegen darfs auch aweng mehr sein in der Performance. :D



Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
#121: 30.11.2016 12:50 2015
Antworten      
Eigentlich sollte man denjenigen, der am Boden liegt, nicht nachtreten. Angesichts der Verrohung der Gesellschaft gilt diese Weisheit auch nicht mehr unbedingt. So ne hässliche Monatskerze von EON. Entweder war noch einmal ein Atemholen vor dem Sturm nach oben, oder das Teil ist verratzt.
:)

Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
#120: 26.10.2016 00:07 evidence
Antworten      
@2015 (#118)
Mit Leichtigkeit.....
Wenn Trends so verlaufen wie in deinem Chart, bekommt man irgendwann Geld dazu geschenkt.
Der Trend ist so zwangsläufig, dass die Trendlinie eher den Kurs von oben abholt, als der Kurs die Linie von unten durchbricht.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
#119: 25.10.2016 22:22 2015
Antworten      
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
#118: 06.10.2016 13:12 2015
Antworten      
Mit der Leichtigkeit des Seins dagegen RWE, das die 1. Aufgabe geschafft hat, Bruch eines linearen ABwärtstrend.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Auch in log eine erste Aufgabe erfolgreich beendet. Allerdings haut auch hier die unfertige Woche richtig rin, auch wenn wichtige Unterstützungen zumindest in dieser Woche erhalten bleiben; bei offenem Handelstag und Freitag.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Was wir noch nicht als Tatsache empfinden, nennen wir ein Problem; was wir nicht mehr als Problem empfinden, nennen wir eine Tatsache.
Egon Friedell
#117: 06.10.2016 13:06 2015
Antworten      
Laut comdirect ist das Tief bei 5,5763. Die ca. 50 Cent fehlende Lücke nimmt sich doch ordentlich groß aus. Allerdings waren bei diesem Tief, das nur ein rechnerisches sein kann, Uniper noch drin.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Was wir noch nicht als Tatsache empfinden, nennen wir ein Problem; was wir nicht mehr als Problem empfinden, nennen wir eine Tatsache.
Egon Friedell
#116: 06.10.2016 12:56 2015
Antworten      
Hätte es noch eines Beweises bedurft, dann das: der 200er Stundendurchschnitt. Autsch.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Spielt aktuell keine Rolle.
Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern Chart öffnen
Eine klare Formation liegt für mich derzeit nicht vor. Die runde 6 (?). An Linien - so weit für mich erkennbar, wurde im Rahmen des Trends alles einfach weggeputzt, wanns anstand.


Was wir noch nicht als Tatsache empfinden, nennen wir ein Problem; was wir nicht mehr als Problem empfinden, nennen wir eine Tatsache.
Egon Friedell
Seite 1 von 1312345678910