Diese Webseite verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.
13.09.2017 11:00, Dow Jones

Industrie in der Eurozone schafft kleines Produktionsplus

LUXEMBURG (Dow Jones)--Die Industrie im Euroraum hat ihre Produktion im Juli leicht gesteigert. Wie die europäische Statistikbehörde Eurostat mitteilte, legte die Produktion (ohne Bauwirtschaft) gegenüber dem Vormonat saisonbereinigt um 0,1 Prozent zu. Volkswirte hatten einen solchen Anstieg erwartet. Im Vergleich zum Vorjahr lag die Industrieproduktion um 3,2 Prozent höher. Auch dieser Zuwachs entsprach den Prognosen von Ökonomen.

Im Juni war die Industrieproduktion gegenüber dem Vormonat um 0,6 Prozent zurückgegangen, binnen Jahresfrist hatte es einen Anstieg um 2,8 Prozent gegeben.

Wie Eurostat weiter mitteilte, fiel die Industrieproduktion in der EU-28 im Juli um 0,3 Prozent gegenüber dem Vormonat und stieg um 3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Die Produktion von Investitionsgütern erhöhte sich in der Eurozone um 0,8 Prozent gegenüber dem Vormonat, im Jahresvergleich ergab sich ein Anstieg um 4,3 Prozent.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/apo/ros

(END) Dow Jones Newswires

September 13, 2017 05:00 ET (09:00 GMT)