Diese Webseite verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.
15.02.2017 14:41, Dow Jones

US-Inflation auf höchstem Stand seit 2012

Von Jeffrey Sparshott und Ben Leubsdorf

WASHINGTON (Dow Jones)--Der Preisauftrieb in den USA hat im Januar deutlich zugenommen. Wie das US-Arbeitsministerium berichtete, stiegen die Verbraucherpreise gegenüber dem Vormonat um 0,6 Prozent, während Ökonomen mit einem Anstieg von nur 0,3 Prozent gerechnet hatten. Dadurch erhöhte sich die Jahresteuerung auf 2,5 (Vormonat: 2,1) Prozent, das höchste Niveau seit März 2012. Die Federal Reserve steuert eine Inflationsrate von rund 2 Prozent an.

WASHINGTON (Dow Jones)--Der Preisauftrieb in den USA hat im Januar deutlich zugenommen. Wie das US-Arbeitsministerium berichtete, stiegen die Verbraucherpreise gegenüber dem Vormonat um 0,6 Prozent, während Ökonomen mit einem Anstieg von nur 0,3 Prozent gerechnet hatten. Dadurch erhöhte sich die Jahresteuerung auf 2,5 (Vormonat: 2,1) Prozent, das höchste Niveau seit März 2012. Die Federal Reserve steuert eine Inflationsrate von rund 2 Prozent an.

Die Kernverbraucherpreise (ohne Energie- und Lebensmittelpreise) stiegen auf Monatssicht um 0,3 Prozent und lagen damit um 2,3 (2,2) Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats. Volkswirte hatten eine Monatsrate von 0,2 Prozent erwartet.

Die Energiepreise zogen um 4,0 Prozent an, darunter die Benzinpreise um 7,8 Prozent. Die Lebensmittelpreise stiegen um 0,1 Prozent, die Preise für Wohnraum um 0,2 Prozent.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/DJN/hab/cln

(END) Dow Jones Newswires

February 15, 2017 08:41 ET (13:41 GMT)