Diese Webseite verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.
GREAT PANTHER SILVER
11.01.2017 18:36, Dow Jones

IRW-PRESS: Great Panther Silver Ltd.: Great Panther Silver gibt die Produktionsergebnisse des 4. Quartals und des Gesamtjahres 2016 bekannt und gibt Ausblick für 2017

Dow Jones hat von IRW-Press eine Zahlung für die Verbreitung dieser Pressemitteilung über sein Netzwerk erhalten.

Great Panther Silver gibt die Produktionsergebnisse des 4. Quartals und des Gesamtjahres 2016 bekannt und gibt Ausblick für 2017

Vancouver, British Columbia, 11. Januar 2017. Great Panther Silver Ltd. (TSX: GPR; NYSE MKT: GPL; WKN: A0Y H8Q) ( Great Panther", das Unternehmen") meldet die Produktionsergebnisse des vierten Quartals ("Q4") und des Gesamtjahres 2016 für die beiden zu 100% unternehmenseigenen mexikanischen Silberprojekte, den Guanajuato Minenkomplex ( GMC"), welcher die Mine San Ignacio mit einschließt, und die Mine Topia in Durango.

Produktionshöhepunkte 2016 (verglichen zum Gesamtjahr 2015)

- Die konsolidierte Metallproduktion sank um 7% auf 3.884.960 oz Silberäquivalent ( oz AgÄq")

- Die Silberproduktion sank um 14% auf 2.047.260 oz Silber ( oz Ag")

- Die Goldproduktion stieg um 2% auf 22.238 oz Gold ( oz Au"), einen neuen Jahresrekord

- Die Erzverarbeitung war mit 376.739 Tonnen konstant

Höhepunkte des vierten Quartals 2016 (verglichen mit dem vierten Quartal 2015)

- Die konsolidierte Metallproduktion sank um 12% auf 883.772 oz Silberäquivalent ( oz AgÄq")

- Die Silberproduktion belief sich auf 460.571 oz ("oz Ag") und ging damit um 17% zurück.

- Die Goldproduktion erreichte 5.206 oz ("oz Au"), was einem Minus von 8% entspricht.

- Die Menge des verarbeiteten Erzes sank um 2% auf 92.869 vermahlene Tonnen.

"Die Metallproduktion im 4. Quartal war aufgrund niedrigerer Gehalte bei San Ignacio und Schließungen bei Topia, zuletzt wegen Umsetzung der Tailings-Erweiterung und Anlagenverbesserungen, niedriger", sagte Robert Archer, Präsident & CEO. Der erhöhte Output von San Ignacio hat zur zweiten aufeinanderfolgenden Jahres-Rekord-Goldproduktion geführt und die jüngsten vorläufigen Bohrergebnisse von San Ignacio deuten an, daß sich die Gehalte mit unserem Voranschreiten nach Südosten verbessern. Außerdem erwarten wird, dass 2017 mit den Verbesserungen bei Topia und dem kürzlich unterzeichneten Vertrag zum Kauf der Coricancha Mine in Peru für Great Panther Silver eine sehr spannende Zeit wird, da wir uns für Produktionswachstum in den zukünftigen Jahren positioniert haben."

Gesamte operatiQ4 Q4 ÄnderuFJ FJ Änderu

ve 2016 2015 ng 2016 2015 ng

Zusammenfassung

Verarbeitetes E92.86994.874-2% 376.73375.330%

rz 9 2

(vermahlene To

nnen

)

Produktion Silb883.771.002.-12% 3.884.4.159.-7%

eräquivalent 2 584 960 121

1, 2

Silberproduktio460.57553.18-17% 2.047.2.386.-14%

n 1 9 260 028

(oz)

Goldproduktion 5.206 5.637 -8% 22.23821.7402%

(

oz)

Bleiproduktion 213 278 -23% 1.034 1.198 -14%

(

Tonnen)

Zinkproduktion 315 425 -26% 1.496 1.850 -19%

(

Tonnen)

(1) Silberäquivalent-Unzen 2016 wurden mittels eines Ag:Au Ratios von 70:1 und Ratios von 1:0,0504 und 1:0,0504 für den Preis/oz Silber zu Blei und Zink je Pfund errechnet.

(2) Silberäquivalent-Unzen 2015 wurden mittels eines Ag:Au Ratios von 65:1 und Ratios von 1:0,050 und 1:0,056 für den Preis/oz Silber zu Blei und Zink je Pfund errechnet.

Guanajuato Minenkomplex

Die gesamte Metallproduktion des GMC sank im 4. Quartal 2016 im Vergleich zum 4. Quartal 2015 um 7% auf 702.351 oz AgÄq und sie sank um 3% auf 2.987.074 oz AgÄq im Gesamtjahr 2016 gegenüber dem Vorjahr. Diese Rückgänge in beiden Perioden lagen primär an den geringeren Silbergehalten von San Ignacio. Die Erzverarbeitung 2016 nahm um 4% zu, was die geringeren Silberhalte teilweise ausglich. San Ignacio machte 58% des gesamten verarbeiteten Erzes des GMC im Jahre 2016 aus, verglichen mit 48% im Jahre 2015.

GMC operative ZusQ4 Q4 ÄnderuFY FY Änderu

ammenfassung 2016 2015 ng 2016 2015 ng

Verarbeitetes Erz81.51879.6512% 320.90309.944%

( 3 4

vermahlene Tonnen

)

Produktion Silber702.35751.92-7% 2.987.3.081.-3%

äquivalent 1 7 074 258

1, 2

Silberproduktion 347.41394.65-12% 1.473.1.708.-14%

( 5 5 229 061

oz)

Goldproduktion (o5.071 5.496 -8% 21.62621.1262%

z

)

Ag Gehalt (g/t) 149 175 -15% 163 192 -15%

Au Gehalt (g/t) 2,25 2,39 -6% 2,43 2,35 3%

Ag Ausbeute (%) 88,7% 87,9% 1% 87,9% 89,2% -2%

Au Ausbeute (%) 85,9% 89,7% -4% 86,4% 90,2% -4%

(1) Silberäquivalent-Unzen 2016 wurden mittels eines Ag:Au Ratios von 70:1 errechnet.

(2) Silberäquivalent-Unzen 2015 wurden mittels eines Ag:Au Ratios von 65:1 errechnet.

Die Untergrundbohrungen zur Verbesserung der Ressourcendefinition bei San Ignacio wurden während des 4. Quartals 2016 fortgesetzt und sollen sich bis in 2017 hineinziehen. Außerdem waren Oberflächenbohrungen bei San Ignacio kürzlich dabei erfolgreich, die Streichlänge der Silber-Gold-Mineralisierung mehrere hundert Meter südöstlich der aktuellen Minenbauten auszudehnen. Im 4. Quartal wurden 17 Bohrungen über 3.766 m gebohrt und viele Löcher schnitten Silber-Gold-Mineralisierung mit höheren Gehalten als denen, die derzeit abgebaut werden. Diese Ergebnisse werden zusammengestellt und zu gegebener Zeit veröffentlicht. Die Oberflächenbohrungen wurden wiederaufgenommen, um auf diesen ermutigenden Ergebnissen aufzubauen.

Topia Mine

Die gesamte Metallproduktion des 4. Quartals 2016 bei Topia belief sich auf 181.421 oz AgÄq, ein Rückgang von 28% im Vergleich zum 4. Quartal 2015. Im Vergleich im letzten Gesamtjahr sank die Metallproduktion 2016 um 17% auf 897.886 oz AgÄq. Dieser Rückgang lag hauptsächlich an weniger verarbeitetem Material, was die zeitweiligen Anlagenschließungen während des 3. Quartals 2016 und eine geplante dreimonatige Verarbeitungsunterbrechnung ab Dezember 2016 zur Bewerkstelligung von Anlagenverbesserungen und dem Übergang zu einer neuen Tailings-Anlage widerspiegelt.

Der Abbau wurde während der Anlagenschließung fortgesetzt und das Erz wird vor Ort gelagert. Dieses Material wird verarbeitet, sobald die Anlage wieder angefahren wird, so daß die Produktion bei Topia für 2017 Erz umfassen wird, das in 13 Monaten abgebaut wurde. Updates zum Status der Anlage werden mit Fortschritt der Arbeiten bereitgestellt, wobei der Neustart im 1. Quartal 2017 erwartet wird.

Topia operativeQ4 Q4 ÄnderuFY FY Änderu

2016 2015 ng 2016 2015 ng

Zusammenfassung

Verarbeitetes E11.35115.223-25% 55.83665.387-15%

rz

(vermahlene To

nnen

)

Produktion Silb181.42250.65-28% 897.881.077.-17%

eräquivalent 1 7 6 863

(oz) 1, 2

Silberproduktio113.15158.53-29% 574.03677.96-15%

n 6 4 1 7

(oz)

Goldproduktion 136 140 -3% 612 614 0%

(

oz)

Bleiproduktion 213 278 -23% 1.034 1.198 -14%

(

Tonnen)

Zinkproduktion 315 425 -26% 1.496 1.850 -19%

(

Tonnen)

Ag Gehalt (g/t)349 357 -2% 354 356 0%

Au Gehalt (g/t)0,63 0,48 32% 0,56 0,48 17%

Ag Ausbeute (%)88,8% 90,6% -2% 90,4% 90,7% 0%

Au Ausbeute (%)59,4% 60,4% -2% 60,6% 60,6% 0%

(1) Silberäquivalent-Unzen 2016 wurden mittels eines Ag:Au Ratios von 70:1 und Ratios von 1:0,0504 und 1:0,0504 für den Preis/oz Silber zu Blei und Zink je Pfund errechnet.

(2) Silberäquivalent-Unzen 2015 wurden mittels eines Ag:Au Ratios von 65:1 und Ratios von 1:0,050 und 1:0,056 für den Preis/oz Silber zu Blei und Zink je Pfund errechnet.

Ausblick

Für 2017 erwartet das Unternehmen ein Produktionsniveau von 4,0 - 4,1 Mio. oz AgÄq (bei 70:1 Ratio) aus seinen mexikanischen Operationen. Eine aktualisierte Ressourcenschätzung für den GMC wird später diesen Monat veröffentlicht, doch werden wegen nötiger Cut-Off Daten kürzlich erhaltene hochgradige Bohrergebnisse nicht in dieser Schätzung enthalten sein. Die Inbetriebnahme der neuen Tailings-Anlage bei Topia und die Wiederaufnahme der Verarbeitung werden für das 1. Quartal erwartet, wobei das während der Schließung gelagerte Erz schrittweise über den Rest des Jahre verarbeitet wird.

Der Abschluss der kürzlich bekanntgegebenen Übernahme der Coricancha Mine in Peru soll vor Ende des 1. Quartals stattfinden. Erste Aktivitäten werden Bewertungen der aktuellen Minen- und Verarbeitungsinfrastruktur, Untergrundbohrungen und die Initiierung einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung umfassen. Abhäng von letzterer sollen Entwicklungsarbeiten für den Betrieb Anfang bis Mitte 2018 beginnen. Ein Ressourcen-Update ist auch für das 2. Quartal 2017 vorgesehen.

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

January 11, 2017 12:36 ET (17:36 GMT)