28.03.2015 17:40, Dow Jones

WOCHENENDÜBERBLICK/28. März 2015 -2-

Die Zinsbelastung von Freenet wird ab 2017 kräftig sinken. "Auf Basis der heutigen Marktbedingungen könnte sich die Entlastung auf über 20 Millionen Euro belaufen", erklärte Finanzvorstand Joachim Preisig gegenüber der Börsenzeitung. Die 2011 aufgelegte Anleihe über 400 Millionen Euro, die noch mit einem relativ teuren Kupon von 7,125 Prozent ausgestattet sei, werde im April 2016 Geschichte sein. Die günstigere Finanzierung schaffe bei Freenet eine Entlastung des Free Cashflow, der auch aus operativer Kraft weiter anschwellen soll, und eröffne zusätzlichen Spielraum für die Ausschüttung.

Weiter Fragen nach dem Gesundheitszustand des Co-Piloten

Nach der Flugzeugkatastrophe in den französischen Alpen haben sich die Fragen am Samstag weiter auf den Gesundheitszustand des Co-Piloten Andreas L. konzentriert. Medienberichten zufolge war L. bei Neurologen und Psychiatern in Behandlung, zudem seien in seiner Wohnung Medikamente zur Behandlung psychischer Erkrankungen gefunden worden.

Co-Pilot litt nach Pressebericht unter Sehstörungen

Der Co-Pilot der abgestürzten Germanwings-Maschine litt nach einem Pressebericht unter massiven Sehstörungen. Wie Bild am Sonntag vorab meldete, hatte sich der 27-Jährige deswegen in ärztliche Behandlung begeben. Ob diese Probleme organischer oder psychosomatischer Natur waren, sei derzeit unklar und Gegenstand von Ermittlungen. Jedenfalls hätten sie seine Flugtauglichkeit gefährdet, berichtete das Blatt weiter.

DJG/mpt -0-

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

March 28, 2015 12:40 ET (16:40 GMT)