F24 AG   NA O.N.
28.08.2015 09:01, Dow Jones

EQS/Original-Research: F24 AG (von GBC AG): Kaufen


Original-Research: F24 AG - von GBC AG 

Einstufung von GBC AG zu F24 AG 

Unternehmen: F24 AG 
ISIN: DE000A12UK24 

Anlass der Studie: Researchstudie Update 
Empfehlung: Kaufen 
Kursziel: 12,50 Euro 
Kursziel auf Sicht von: Ende GJ 2016 
Letzte Ratingänderung: - 
Analyst: Felix Gode, CFA 

* Mit Umsatzerlösen in Höhe von 3,46 Mio. EUR lag die F24 AG mit ihrer 
Entwicklung im 1. HJ 2015 genau im Rahmen der Erwartungen. Die Steigerung 
gegenüber dem Vorjahr betrug rund 15 %, womit das Unternehmen die 
Gesamtjahres-Guidance von einem Wachstum zwischen 13 % und 15 % gut 
erreichen können sollte. 

* Die Ergebnisse waren im 1. HJ 2015 durch höher als von uns zunächst 
erwartete Entwicklungsaufwendungen belastet. Diese betrugen in den ersten 
sechs Monaten insgesamt 0,91 Mio. EUR, wobei der Großteil von 0,53 Mio. EUR auf 
externe Entwicklungsleistungen zurückzuführen war. Diese wurden 
insbesondere aufgewendet, um die neue, hochsichere Kommunikationslösung 
TrustCase zur Marktreife zu bringen. 

* Vor diesem Hintergrund lag das EBIT im 1. HJ 2015 mit 0,27 Mio. EUR 
deutlich unterhalb des Vorjahresniveaus von 0,56 Mio. EUR. Dabei ist jedoch 
zu betonen, dass die Kernrentabilität der F24 AG unverändert hoch ist. 
Bereinigt um die externen Entwicklungskosten lag das EBIT mit 0,80 Mio. EUR 
in etwa auf Vorjahresniveau, bei einer bereinigten EBIT-Marge von 23,0 %. 

* Für das 2. HJ 2015 geht das Management der F24 AG davon aus, dass die 
Entwicklungsaufwendungen niedriger ausfallen werden als im 1. HJ 2015. 
Angesichts einer unverändert erwarteten Umsatzdynamik und einer stabilen 
Fixkostenstruktur, sollte das EBIT in der zweiten Jahreshälfte merklich 
verbessert ausfallen. Wir erwarten, dass das EBIT auf Gesamtjahressicht bei 
0,89 Mio. EUR liegt, bei einer EBIT-Marge von 12,3 %. Insofern haben wir 
unsere bisherigen Prognosen unverändert belassen. 

* Auch für das GJ 2016 haben wir unsere Prognosen bestätigt. Weiterhin 
erwarten wir ein Wachstum um 13,1 % sowie dann einen merklichen 
EBIT-Zuwachs auf 1,60 Mio. EUR bzw. eine EBIT-Marge von 19,6 %. Neben dem 
Umsatzzuwachs sollten merklich reduzierte externe Entwicklungsaufwendungen 
dafür Sorge tragen. Zudem sollte der Zuwachs durch auslaufende 
Abschreibungen auf den Kundenstamm begünstigt werden, was das EBIT mit 0,13 
Mio. EUR pro Jahr entlasten wird. 

* Vor dem Hintergrund der erwarteten Ergebnissteigerungen gehen wir auch 
davon aus, dass die Dividendenzahlung wieder aufgenommen wird. Bereits für 
das GJ 2015 rechnen wir mit einer Ausschüttung in Höhe von 0,15 Euro pro 
Aktie. 2016 sollte wieder ein Dividendenniveau von 0,25 EUR pro Aktie möglich 
sein. 

* Mit den Entwicklungsanstrengungen der vergangenen Perioden hat die F24 AG 
die Funktionalität und damit die Attraktivität ihres Kernproduktes FACT24 
erweitert. Zudem wurden die Grundlagen für die Erschließung neuer 
Nutzergruppen gelegt. Insgesamt hat das Unternehmen seine marktführende 
Position gefestigt und zukünftiges Wachstumspotenzial ausgeweitet. 
Wenngleich dies vorübergehend zu Lasten der Rentabilität ging, sollten sich 
die Investitionen mittel- und langfristig bezahlt machen. 

* Angesichts der unverändert belassenen Schätzungen für das GJ 2015 und 
2016 behalten wir auch das Kursziel von 12,50 EUR bei. Entsprechend lautet 
das Rating ebenfalls unverändert KAUFEN. 

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: 
http://www.more-ir.de/d/13199.pdf 

Kontakt für Rückfragen 
Jörg Grunwald 
Vorstand 
GBC AG 
Halderstraße 27 
86150 Augsburg 
0821 / 241133 0 
research@gbc-ag.de 
++++++++++++++++ 
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim
oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben:
(5a,5b,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: 
http://www.gbc-ag.de/d/d 
+++++++++++++++ 

-----übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- 

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. 
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung 
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. 
 

(END) Dow Jones Newswires

August 28, 2015 03:01 ET (07:01 GMT)