07.12.2017
Wie bewerten Sie diesen Artikel?

S&P 500: Verschnaufpause in Sichtweite!

In meinem ersten Teil hatte ich vergangene Woche, den langfristigen Ausblick (Chart 1) aufgezeigt. Im Folgenden werde ich etwas näher auf die kurz- und mittelfristigen Avancen Stellung beziehen. Anmerken möchte ich, daß kurzfristig bei mir einen Zeitraum bis ca. 6 Monate darstellt.
Anklicken zum Vergrößern

Aussicht:

Die mittelfristigen Aussichten gestalten sich gegenüber den langfristigen nicht ganz so stabil. Wie Sie es dem Chart entnehmen können, erwarte ich eine etwas größere Korrektur sowohl in Kurs als auch in Zeit. Bereits an den kommenden Tagen wird der Index bis zum 1.62 Retracement bei 2.672 Punkten, steigen. Mit diesem Schritt wird Welle (3) abgeschlossen und damit der Ausbildung von Welle (4) die Tür geöffnet.
Das dieser Welle zur Verfügung stehende Potenzial reicht nimmt sich dabei nicht so dramatisch aus. In aller Regel fällt eine „4“ nicht tiefer als bis in den Zwischenraum der beiden 0.24 / 0.38 Retracements. Rein regeltechnisch könnte die Korrektur aber bis zum 0.62 Retracement verlaufen. Die auf Welle (4) folgende (5) läßt den Index wieder steigen, wobei das idealtypische Ziel dieser Bewegung mit dem 1.00 Retracement (simuliert bei 2.830 Punkten) in relativ nachvollziehbarer Entfernung liegt.
Anklicken zum Vergrößern
Allein der Aspekt, daß auf diesem Niveau auch das übergeordnete 1.00 Retracement (2.875 Punkte) befindet, läßt ein signifikant höheres Ansteigen nicht wahrscheinlich erscheinen. Wie die beiden Zeitlineale es aufzeigen, liegt der Zielbereich tief im kommenden Jahr und sollte auch erst in der zweiten Hälfte angelaufen werden. Auch für den mittleren Horizont kann ich derzeit keine größeren Gefahren erkennen.
Der Aufwärtstrend würde erst durch den Bruch des bereits erwähnten 0.62 Retracements bei aktuell 2.286 Punkten vorzeitig beendet werden. Die Chancen auf Realisierung stufe ich momentan als äußerst gering ein. Vielmehr wird sich der Index, wie auf Seite 1 beschrieben, auch künftig weiter positiv entwickeln.

Fazit:

Der S&P 500 befindet sich in einem voll intakten Aufwärtstrend. Dessen Zielbereich liegt noch weit entfernt vom aktuellen Niveau. sodaß Torschlußpanik nicht angebracht ist. Die anstehende mittelfristige Korrektur trägt keine dramatischen Züge in sich, auch wenn deren Potenzial durchaus schmerzhaft ausfallen kann. Sichern Sie Ihre kürzeren Positionen auf dem 0.38 Retracement (2.286 Punkte) ab.

Henrik Becker
mailto:info@neo-wave.de

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person nicht im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten nicht an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Es besteht kein Interessenskonflikt.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Hinsichtlich der Weiterleitung der Analysten-Meinungen unterliegt die Tradesignal GmbH der Aufsicht der BaFin. Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen, Bearbeitungen sowie sonstige unberechtigte Nutzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.