Diese Webseite verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.
20.03.2017
Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Impulse fehlen im DAX – Eröffnung knapp behauptet

Bei hohen Umsätzen konnte der DAX am Verfallstag, am vergangenen Freitag eine weiße Tageskerze ausbilden und das jüngste kleine Gap als Unterstützungszone bestätigen. Zudem wurde auch der seit Anfang Februar laufende kurzfristige Aufwärtstrend erfolgreich verteidigt. Charttechnisch deckelt allerdings noch die schwarze Donnerstagskerze den Markt. Und es fehlen Impulse – sowohl nach oben als auch nach unten. Die Eröffnung wird so knapp behauptet bei ca. 12.050/60 Punkten erwartet nach einem Close am Freitag bei 12.095 Punkten. Der Wochenstart könnte sich somit als unspektakulär durchsetzen. Die wesentlichen Events sind abgehakt, die französische Parlamentswahl hat ihren Schrecken verloren und die Börsianer gehen zum Tagesgeschäft über. So wäre im Bereich der runden 12.000 auf Kaufsignale zu achten und im Bereich 12.100/20 mit Widerstand zu rechnen.

DAX – Tageskerzen -Solange die 12.000 nicht per Daily-Close unterschritten wird, besteht noch die Chance auf weiterhin ansteigende Notierungen. Kurzfristig ist ein „auf der Stelle treten“ zu erwarten.

DAX – 60min-Kerzen -Mit Ausbruch aus einem Dreieck in den Stundenkerzen und Pullback am Freitag besteht noch die Chance auf eine stabile bis feste Tendenz im Laufe der Woche. Ein Rückfall hingegen unter ca. 12.000 per Hourly-Close würde weitere Gewinnmitnahmen anstoßen in Richtung 11.960 bis 11.930/20 Punkten.

Update im Laufe des Tages

Ihr Stefan Salomon
Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.tradesignalonline.com

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Hinsichtlich der Weiterleitung der Analysten-Meinungen unterliegt die Tradesignal GmbH der Aufsicht der BaFin. Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen, Bearbeitungen sowie sonstige unberechtigte Nutzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.