Diese Webseite verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.
05.01.2017
Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Gold durchbricht Widerstand - wiederholt sich 2016?!

Der bisherige Jahresauftakt ist, nach der durchaus schmerzlich zu bezeichnenden zweiten Jahreshälfte im vergangenen Jahr, beim Goldpreis positiv zu interpretieren. Wiederholt sich hierbei das Jahr 2016?

Die Chancen für eine Fortsetzung der bislang eingeschlagenen Erholungstendenz stehen jedenfalls günstig. Es bieten sich derzeit gleich mehrere Faktoren, welche für eine weitere Performance sprechen und so widmen wir uns den Details. Doch erlauben Sie vorab noch einen Hinweis in Bezug zu Ihren Edelmetall-Trading-Aktivitäten:

Handeln auch Sie den ECHTEN Gold- und Silberpreis (XAU/USD und XAG/USD) via Zugang zu den Spotpreisen am Interbankenmarkt. JFD – der Name ist Programm – keine Täuschungen sondern pure Transparenz für IHREN Erfolg! TESTEN SIE UNS!

Überdies engagierte sich mein Kollege Jens Klatt bereits zu Wochenbeginn beim Goldpreis in einer Long-Position und äußerte dazu auch auf unserem JFD Desktop seine ausführliche Meinung. Überzeugen Sie sich: Täglich Live und kostenlos auf unserem JFD Desktop (ein Klick genügt!).

Betrachten wir jetzt die eingangs definierten Faktoren zur Fortsetzung in Sachen Performance. Zunächst lässt sich klar feststellen, dass der Goldpreis mit dem bisherigen Tagesanstieg den Widerstand bei 1.165 USD überwinden konnte. Wichtig ist es insbesondere dieses Level auch auf Wochenschlusspreisbasis zu halten. Dafür spricht mit Blick auf die kommenden Handelstage die kurzfristig einfangbare Saisonalität, welche in den vergangenen 18 Jahren für einen Anstieg (via Schlusspreisbasis) vom 05./06.01. bis zum 11./12.01. mit einer Trefferquote von 78% sorgte. Siehe hierzu die Stats im Detail.
Anklicken zum Vergrößern
Darüber hinaus kennzeichnet sich, der im nachfolgenden Wochenchart ergänzte Saisonalitätschart, durch eine fortwährende Aufwertung bis Anfang März und somit herrschen derzeit glänzende Aussichten wenn man so will. Neben dem nächsten Zielbereich von 1.200 USD je Feinunze, wird es insbesondere rund um 1.210 USD spannend. Eine Rückkehr über diese Barriere dürfte noch deutlicheres Potenzial auf der Oberseite freisetzen und für Zugewinne im Bereich von 100 USD sprechen.

Vorsicht wäre andererseits bei Unterschreitung des aktuellen Wochentiefs bei 1.146 USD angebracht. In diesem Fall müsste man sich auf einen Test der Dezembertiefs sowie einem weiteren Abwärtslauf in Richtung des Tiefs vom Dezember 2015 einstellen. Warten wir ab was geschieht und vergessen Sie eines dabei NIE: Das einzige was sich an den Märkten kontrollieren lässt ist das Risiko und der richtige Broker in Sachen Ausführungsqualität und Transparenz! Es liegt in Ihrer Hand und Ihr Erfolg ist unser… Happy Trading!
Anklicken zum Vergrößern
Weekly-Chart - Created Guidants

Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
JFD Brokers – Just FAIR and DIRECT
www.jfdbrokers.com
Anklicken zum Vergrößern
ÜBER JFD BROKERS:

WER WIR SIND:
JFD Brokers ist eine einzigartige Mischung aus herausragenden Finanzmarktanalysten und erfahrenen Brokerage-Profis, welche einen revolutionären, zukunftsorientierten Ansatz bei der Entwicklung von Online- Trading Technologien und Lösungen beschreitet. Unser Angebot umfasst Margin Trading, Vermögensverwaltung, HFT & quantitative Systeme, physische Devisen (FX) Zahlungen, Prime und IT-Lösungen und ist perfekt auf erfahrene Privatinvestoren und institutionelle Partner zugeschnitten.

WAS WIR MACHEN:
Wir sind der einzige Retail-Broker, der ALLEN KUNDEN (ab einer Mindesteinlage von 500 Euro) den Handel von bis zu 9 Anlageklassen (mit mehr als 500 Finanzinstrumenten) innerhalb einer einzigen Handelsplattform, mit einem einheitlichen institutionellen Pricing (börsenechte Spreads / Core Spreads) und einer einheitlichen STP/DMA Ausführungsart bietet. Sie profitieren mit JFD Brokers von Interbank-Core Spreads, niedrigen Tradingkosten, kompletter Anonymität, vollständiger Transparenz, hoher Liquidität und einem 100% DMA/STP Konto. Dieses bietet Ihnen einen extrem latenzarmen Zugang zu mehr als 15 Tier1 Liquiditätsanbietern, sowie zu mehr als 80 Primärbörsen, MTFs bzw. sekundär Derivate- & Warenbörsen, bzw. Dark- & Lightpools.

RISK-DISCLAIMER:
JFD Brokers bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar. JFD Brokers haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von JFD Brokers zurückzuführen wären / sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes. Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden. JFD Brokers untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie mehr verlieren können als Ihre ursprüngliche Einzahlung. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.
DISCLAIMER: https://www.jfdbrokers.com/legal-info/legal-information.html

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Hinsichtlich der Weiterleitung der Analysten-Meinungen unterliegt die Tradesignal GmbH der Aufsicht der BaFin. Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen, Bearbeitungen sowie sonstige unberechtigte Nutzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.